NIENHAGEN. Vergangene Woche feierten die Nienhäger Judoka ihren Jahresabschluss. Grund zum Feiern gibt es für die Sportlerinnen und Sportler allemal. So hat – neben etlichen anderen Erfolgen auf überregionaler und internationaler Ebene – die Mädchenmannschaft U14 mit Svea Teßmer, Leonie Zeller, Eva Hangy, Tiana Bettels und Nina Baars im November Gold bei den Deutschen Mannschaften geholt.

Aber nicht nur sportlich sind die Judoka aktiv. Zugunsten der Kinderkrebshilfe haben sie gemeinsam gebastelt und ihre selbst hergestellten Produkte auf dem Nienhagener Weihnachtsmarkt verkauft. Der Erlös wird gespendet.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.