OLDENBURG/CELLE. Der 55. Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ hat am vergangenen Wochenende in Oldenburg stattgefunden. Beim Regionalwettbewerb in Celle hatten sich acht Teilnehmer dafür qualifiziert.

Die Cellistin Jennifer Aßmus (16) aus Nienhagen nahm in einem Duo mit Klavier sowie in einem Streich-Oktett am Wettbewerb teil, beide Ensembles erzielten einen 1. Preis mit Weiterleitung zum Bundeswettbewerb, der über Pfingsten in Lübeck stattfinden wird. Ein weiterer 1. Preis ging an das Klavierduo Maria Langenbach (Celle) und Lisa Simon (Lachendorf), sie spielten vierhändig in der Altersgruppe der Zehn- bis Elfjährigen, für diese Altersgruppe gibt es noch keine Weiterleitung zum Bundeswettbewerb.

Zweite Preise gingen an Jana Otte (Saxofon), Sarah Rein (Klavierbegleitung), Svea Höhlein (Horn), Georg Bertram (Posaune). Einen dritten Preis erhielten Thorven Bahr (Posaune) und Dylan Wagner (Gitarre). Alle Ergebnisse, Informationen zu den Veranstaltungen des Landes- und Bundeswettbewerbs, Ausschreibung und Teilnahmebedingungen findet man in dem Internetportal www.jugend-musiziert.org

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.