CELLE. Welcher Tintenkiller löscht am meisten Tinte? Lassen sich mit Müsliriegel gesunde Mahlzeiten ersetzen? Und was taugen Online-Portale für die Ausbildungsplatzsuche? Fragen wie diese könnten Schüler beim Wettbewerb „Jugend testet“ untersuchen – und dabei Geldpreise im Gesamtwert von 12.000 Euro sowie Reisen nach Berlin gewinnen. Die Anmeldung ist ab sofort unter jugend-testet.de möglich. Bei „Jugend testet“ könnten Schüler alles testen, was sie interessiere: Filzstifte, Streaming-Dienste, Online-Shops, Powerbanks oder auch Klassiker wie Tiefkühlpizza und Haargel. Hauptsache, es passt in eine der beiden Wettbewerbskategorien Produkttests oder Dienstleistungstests.

Mitmachen können alle, die zwischen 12 und 19 Jahre alt sind und eine Schule in Deutschland besuchen ‒ entweder alleine, in kleinen Teams oder mit der ganzen Klasse. Die Teilnehmer sollen ihr Thema selbst auswählen, die Prüfkriterien entwickeln und den Test eigenständig durchführen. Die Jury wähle dann anhand der eingereichten Dokumentation die besten Tests aus. Den Siegern in jeder Wettbewerbskategorie winkten jeweils 1.500 bis 2.500 Euro. Insgesamt gebe es 12.000 Euro, Reisen nach Berlin und Sonderpreise zu gewinnen. Ein Tipp: Erfahrungsgemäß sei die Konkurrenz in der Kategorie Dienstleistungstests weniger groß als bei den Produkttests.

Wer mitmachen will, sucht sich einen Lehrer, der das Team anmeldet. Anmeldungen sind ab sofort bis zum 30. November 2018 unter www.jugend-testet.de möglich.



Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.