Jugendfeuerwehr auf Rehkitzsuche

Umwelt Von Redaktion | am Mo., 13.06.2016 - 21:40

ALTENHAGEN. In den vergangenen zwei Wochen, hat die Jugendfeuerwehr Altenhagen ein neues Naturschutzprojekt durchgeführt. Die Jägerschaft und die Landwirte der Region waren an die Jugendfeuerwehr herangetreten, und hatten um Unterstützung bei der Rehkitzsuche gebeten. Warum diese Suche nötig ist, wurde den Jugendlichen vorab erklärt. Die Landwirte wollten ihre Wiesen in den nächsten Tagen mähen und vermeiden, dass die kleinen Kitze sich noch im hohen Gras versteckt halten und in das Mähwerk geraten.



In mehren Teams wurden einen Nachmittag lang, sechs Wiesen durchschritten und nach den Kitzen Ausschau gehalten. Zusätzlich wurden Stäbe mit Duftstoffen und Alufolie zur Abschreckung in den Wiesen aufgestellt. Die Suche gestaltete sich als sehr schwierig, aber zwei Kitze konnten erfolgreich vor dem sicheren Tod bewahrt werden. Sie wurden von den zwei Jägern in das nächste Waldstück gebracht.

Einen Dienst später wurden die Jugendlichen noch durch den Feuerwehrkameraden Moritz, der ebenfalls Jäger ist, über die Notwendigkeit der Rehkitzsuche, aber auch über das richtige Verhalten im Wald und die dortige Tierwelt aufgeklärt. Was muss ich tun, wenn ich ein verletztes Tier am Wegesrand finde? Warum ist es so wichtig nicht nur für uns Menschen und die Umwelt, sondern auch in Bezug auf die Tiere, keinen Müll im Wald zu hinterlassen?! All das wurde ausführlich besprochen und am Ende war allen klar: "2017 gehen wir wieder auf Rehkitzsuche".
Text: Sarah Jacobi
Fotos: Jugendfeuerwehr Altenhagen