Log empty

Partnerstädte Celle und Kwidzyn

Jugendkunstprojekt für die Zukunft

06.07.2017 - 15:54 Uhr     CelleHEUTE    0
Foto: Ewelina Firek-Biermann

CELLE/KWIDZYN. Seit 2009 realisiert Ewelina Firek-Biermann für die Stadt Celle das künstlerische Projekt mit Kindern und Jugendlichen. „Es ist eine sehr beglückende Arbeit die absolut zukunftsorientiert und politisch wertvoll ist. Ich bin den Partnerstädten Celle und Kwidzyn sehr dankbar für die Möglichkeit und das große Vertrauen“, so Firek-Biermann.

Wenn es in Kwidzyn meistens um die schöne Landschaft der Weichselniederung als Motiv für die kreative Tätigkeit geht, versucht sie hier in Celle geschichtliche oder politische Themen mit einzubeziehen.

„In der Vergangenheit  haben wir auf unterschiedliche Weise berichtet – Artikel geschrieben, Filme gedreht, ein Onlinetagebuch ins Netz gestellt…. Diesmal habe ich den Kindern während der Rückfahrt eine schlichte Frage gestellt, die sie mit ein/zwei Sätzen beantworten sollten und die ich hier wörtlich wiedergeben möchte“, freut sich Firek-Biermann über das jüngste Projekt.

Was hat Euch an diesem Projekt am besten gefallen?

Emira Youssef, 13 –„mir hat das Zusammenwirken mit den Polinnen gefallen, wir haben Gemeinsamkeiten entdeckt und Freundschaften geschlossen“

Maya Matusevitch, 13 – „Mir haben die vielen Ausflüge gefallen und dass wir so viel von Kwidzyn und der Natur in Polen sehen konnten“

Cindy Reichert, 13 – „Mir hat es gefallen die polnische Kultur zu entdecken, das polnische Essen zu probieren. Außerdem war es schön neue Freundschaften zu schließen mit denen wir in Zukunft hoffentlich noch viele schöne Erinnerungen sammeln können“

Lenja  Ahrendt, 13 – „Mir hat es gut gefallen, dass wir durch die Zusammenarbeit neue gute Freundschaften geschlossen haben. Wir haben schöne, kreative Bilder gemalt und wollen es in Zukunft weitermachen.“

Helena Wormuth, 12 – „Ich fand toll, dass wir Acrylfarbe auf Leinwand malen durften.  Ich fand es deswegen so toll, weil wir auch neue Techniken erlernt haben, die wir jetzt auch zuhause anwenden können.“

Vanessa Henkel, 12 – „Mir hat es gefallen Kwidzyn zu entdecken und neue Freundschaften zu schließen.“

Alex Cappelluzzo, 13 – „Für mich ist dieses Projekt sehr wichtig, weil ich finde, dass Kinder die Zukunft sind.  Neue bilaterale Freundschaften, die geschlossen werden tragen zum internationalen Frieden bei.“

Fotos: Ewelina Firek-Biermann

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.