CELLE. Irokesenkamm, Pippilotta-Zöpfe, Igelschnitt oder Rapunzelhaar? Beim Knetfriseur ist alles möglich. Am Samstag, 11. März, von 11 bis 12.30 Uhr können sich junge Knetexperten im Kunstmuseum kreativ austoben. Durch Rollen, Walzen, Kugeln, Patschen, Klopfen, Rupfen, Bohren verwandeln sich dicke, bunte Klumpen hausgemachter Knete in Figuren mit Frisuren. Gemeinsam mit Kunstvermittlerin Margret Dierking entstehen wundersame Wesen mit den steilsten und wildesten Haarprachten.

Die Workshop-Reihe „Junges Gemüse“ lädt Kinder von sechs bis zwölf Jahre ein, die Welt und die Kunst mit neuen Augen zu entdecken. Der Teilnehmerbeitrag beträgt fünf Euro pro Kind und wird direkt an der Kasse bezahlt.

Anmeldungen bis Freitag, 10. März, um 13 Uhr unter Telefon 05141/124525.

Foto: Kunstmuseum Celle

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.