Kaminofen sorgt für Feuerwehreinsatz

Polizei + Feuerwehr Von Redaktion | am Do., 12.11.2020 - 11:12

BRÖCKEL. Gestern um 19:27 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Bröckel zu einem vermeintlichen Kellerbrand alarmiert. Aufmerksame Fußgänger stellten eine Rauchentwicklung aus einem Keller eines Wohngebäudes an der Hauptstraße fest und wählten den Notruf. Schon fünf Minuten nach der Alarmierung konnte der erste Trupp unter Atemschutz zur Erkundung in den Heizungskeller vorgehen.

Nachdem mittels eingesetzter Wärmebildkamera kein offenes Feuer im Heizungskeller festgestellt werden konnte, fanden die Einsatzkräfte eine offen stehende Klappe an einem Holzofen vor. Durch diese traten größere Mengen Rauch aus, verteilten sich im Heizungsraum und drangen anschließend durch diverse Öffnungen aus dem Keller heraus.

Danach konnte schnell Entwarnung gegeben und der Raum mit einem Hochleistungslüfter vom Brandrauch befreit werden. Der Einsatz war gegen 20:00 Uhr beendet. Personen wurden nicht verletzt. Zur Schadenshöhe liegen noch keine Angaben vor.

Im Einsatz war die Ortsfeuerwehr Bröckel mit drei Fahrzeugen, der Pressesprecher der Freiwilligen Feuerwehr Flotwedel, die Polizei mit einem Streifenwagen sowie der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen. 

Infos/Fotos: Marcel Neumann