Kammermusik in Padua entdeckt und im Celler Verlag veröffentlicht

Musik Von Extern | am Mo., 15.06.2020 - 13:14

CELLE. "Er sucht. Und er findet." Martin Knauer, Celler Musiker und Musikwissenschaftler, begibt sich stets gerne auf die Suche nach Ungewöhnlichen, Unentdecktem, Verschollenem. Nachdem er im vorigen Jahr Werke von August Klughardt neu herausgegeben hat, entriss er jetzt wieder ein (kammer-)musikalisches Werk dem Vergessen.

Handschriften der „Fünf Divertimenti für 2 Violinen und Viola“ des 1741 in Dresden geborenen Komponisten Johann Gottlieb Naumann entdeckte Martin Knauer in dem Archivio Musicale della Veneranda Arca di S. Antonio in Padua. Er studierte das Werk des bedeutenden, aber heute vielfach vergessenen Komponisten, überarbeitete es dezent, brachte es in einen modernen Notensatz und gab es dem Celler Musik-Medienhaus zur Veröffentlichung und Erweiterung der Publikations-Reihe „Edition Knauer“ in dessen Verlags- Bereich „Buch und Note“.

"Ein fast verlorenes Werk, Musikerinnen und Musikern erneut zur Entdeckung und Aufführung an die Hand gegeben. Es bleibt zu hoffen, dass das Werk bald auch in Celle aufgeführt wird", so der Verlag. Die Notenausgabe (sowohl Partitur als auch Stimmen) ist über den Buch-/Notenhandel erhältlich.