CELLE. Anlässlich der Aktion „Kunst – hier auch“ stellt die Celler Künstlerin Katrin Gonell ihre Zeichnungen auch weiterhin in den Fenstern des Geschäftes „Die Optik“ Poststr. 7 aus. Mit Schwung, aus dem Leben gegriffen, sind sie nicht zu übersehen. „Viele Beobachter lachen, weil ihnen so manche Situation bekannt vorkommt. Ähnlichkeit mit lebenden Personen ist natürlich nicht beabsichtig“, so Katrin Gonell. Sie beobachtet gerne ihre Umwelt und schon entsteht eine Idee, die Situation ein bisschen frech, dabei nicht verletzend aber natürlich überzogen darzustellen.

„Manchmal fällt mir auch mitten in der Nacht etwas ein, das ich sofort notieren muss, um es am nächsten Tag umzusetzen. Gerade vor Weihnachten warten wieder viele Menschen auf meine Postkarten, die Witz und zugleich mit Augenzwinkern etwas Politisches enthalten“, so Gonell. Unverkrampft und schwungvoll, scheinbar in Sekundenschnelle aufs Papier gebracht, bedarf es oft doch mehrerer Entwürfe, bis die Künstlerin zufrieden ist. “Ich bin überkritisch mit mir“, so Katrin Gonell,“ schließlich soll es witzig sein und jeder Strich muss sitzen“.

So hat sie in den letzten Jahren Kalender herausgegeben. Medizinische Zeichnungen von denen es auch Postkarten gibt, hängen im AKH. In Hannover hat Gonell ganze Gartenmauern gestaltet, die seitdem nie mehr von Schmierereien verunstaltet wurden. Die Arbeiten sind über Jahre haltbar, weil sie eingeschweißt sind.

Sie ist aber nicht nur Karikaturistin. Aquarelle, oft in kräftigen Farben, nie düster, zeigen ihren immer optimistischen Charakter. Neben verschiedenen Gemeinschaftsausstellungen hatte Katrin Gonell eigene Ausstellungen, unter anderem auch in Polen .Die Menschen verstanden dort den Humor sofort. Viele junge Menschen kamen zur Vernissage, amüsierten sich und sagten, die Karikaturistin habe eine junge Seele. Das hat mich sehr berührt,“ so die Künstlerin. Nebenbei entwirft Katrin Gonell Glückwunschkarten, Exlibris nach Wunsch und nimmt verschiedene Aufträge an.

 

www.typisch-gonell.de

 

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.