In Bereichen mit größeren Lücken  sind zumindest auf der südlichen Seite des Deichs Nachpflanzungen geplant. Für die der Aller zugewandten Seite des Damms werden noch Abstimmungen mit dem Hochwasserschutz notwendig. Vom Pseudomonas-Kastaniensterben können Pflanzen jeglicher Altersklasse und Nutzung (Einzelbaum, Alleebaum) geschädigt werden.

Osterdeich AllerdeichSymptomatisch anzuführen ist das Absterben einzelner Äste in Verbindung mit einer schütteren Krone sowie Aufhellung des Laubes sowie im Frühjahr auffällige, blutende Flecken am Stamm oder an den Ästen. Die blutenden Flecken trocknen im Sommer äußerlich ein und verbleiben weiterhin gut erkennbar als schwärzliche Kruste. Insbesondere an der Rosskastanie ist das Phänomen seit 2011/2012 bekannt. Es treten verstärkt Pilzfruchtkörper auf. Der Bakterien-Befall dient dabei als Wegbereiter.

Hintergrund:
http://www.institut-fuer-baumpflege.de/Das%20Rosskastaniensterben.pdf

Fotos: Peter Müller

 

 

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.