CELLE. Die Kanalarbeiten im Außenbereich der Kaserne „Hohe Wende“ schreiten voran. Das teilt heute die Stadtverwaltung Celle mit. Die ausführende Firma sei bereits mit der Kanalverlegung in der „Sprengerstraße“ beschäftigt. In der Straße „Hohe Wende“ laufen die Vorbereitungen zum Deckeneinbau. Der Asphalteinbau erfolgt heute und am morgigen Dienstag, 05. Juni. Spätestens am Donnerstag, dem 07. Juni , soll die Vollsperrung in der „Hohen Wende“ aufgelöst und die Straße für den Verkehr freigegeben werden. Die erforderlichen Markierungsarbeiten können laut Stadt erst am Montag, 11. Juni ausgeführt werden. Mit Freigabe der Straße „Hohe Wende“ tritt der 2. Bauabschnitt „Sprengerstraße“ in Kraft.

Die Straße „Sprengerstraße“ ist dann ab dem 7. Juni für den Durchgangsverkehr gesperrt, die Zufahrt bis zur Baustelle ist für Anlieger frei. In dieser Zeit dienen die „Hohe Wende“ und die „Harburger Straße“ als Umleitungsstrecke. Die Arbeiten in der „Sprengerstraße“ werden etwa 8 bis 9 Wochen dauern. Die Umleitungsstrecken werden weiterhin großräumig ausgeschildert sein. Für Fußgänger und Radfahrer ist die Baustelle jederzeit passierbar.

Umleitung CeBus Linie 3

Die Umleitung der Buslinie 3 erfolgt ab Lüneburger Straße beidseitig über Georg-Wilhelm-Straße, Harburger Heerstraße und Hohe Wende von und nach Vorwerk. Die Haltestelle „Am Wasserturm“ wird nur in Richtung Vorwerk bedient. Für Schüler/Fahrgäste, die morgens mit einer der Fahrten um 7.21 Uhr ab Dehningstraße“ oder „Rotdornweg“ zum Schlossplatz fahren, stehen die Fahrten der Linien 300 (um 07.18 Uhr) und 400 um (07.22 Uhr) ab Haltestelle „Stadtfriedhof“ an der Lüneburger Heerstraße zur Verfügung.

Für weitere Fahrtwünsche werden die Fahrgäste gebeten, sich an das Fahrplanangebot der Buslinien 4 und 400 ab Haltestelle „Prinzengarten“ zu richten. Fahrplanauskünfte erhalten Fahrgäste über die Homepage der CeBus sowie über die Fahrplanauskunft Tel. 05141/2788864.

„Die Stadtentwässerung wird bemüht sein die Behinderungen so gering wie möglich zu halten. Dennoch wird es sich nicht vermeiden lassen, dass einzelne Grundstücke zeitweise nicht angefahren werden können“, heißt es von Seiten der Stadtverwaltung. Diese Behinderungen würden durch die Bauleitung zu gegebener Zeit mit den betroffenen Gewerbebetrieben und Anliegern abgesprochen. Der ortskundige Verkehrsteilnehmer wird gebeten die Baustelle entsprechend zu umfahren. Die Verbrauchermärkte und alle Gewerbebetriebe in der Sprengerstraße stehen weiterhin ihren Kunden zur Verfügung und sind weitestgehend erreichbar.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.