Keine Drohne für Feuerwehr Hohne - "Verwaltungschef erkannte Nutzen nicht"

Leserbeiträge Von Extern | am Do., 29.07.2021 - 18:10

Ulrich Frank aus Lachendorf schreibt zum Bericht "Drohne spürt Vermissten im Bach auf" vom 28. Juli 2021:
"Es ist doch immer wieder interessant wie sich der Samtgemeindebürgermeister von Lachendorf gegen technische Neuerungen stellt, die er nicht haben will oder versteht. In dem o.a. Artikel wird, leider erst jetzt, sehr deutlich der Vorteil dieser Art von Drohnen dargestellt und nachgewiesen. Zitat: 'Bei der Suche wurden die Polizeibeamten von einem Drohnenteam der Freiwilligen Feuerwehr Bröckel und einem Polizeihubschrauber unterstützt. Im engen Zusammenspiel zwischen Drohnenpiloten und Suchtrupp konnte die vermisste Person gegen 23:52 Uhr im Bereich des Bachverlaufes ausfindig gemacht werden. Unverzüglich zog die Mannschaft der Feuerwehr die vermisste Person aus dem Bach und übernahm anschließend die medizinische Erstversorgung..'

Die Freiwillige Feuerwehr Hohne sollte eine solche Drohne geschenkt bekommen (!). Da diese Schenkung aber nicht mit der SG Lachendorf abgesprochen war, wurden alle möglichen Register der Verwaltung in Lachendorf gezogen, um dies abzuwehren. Somit ist die Schenkung geblockt worden."