CELLE. Die für Montag, den 29. Oktober 2018, anberaumten Verhandlungstermine des 7. Zivilsenats des Oberlandesgerichts in Verfahren wegen abgasmanipulierter Pkw sind aufgehoben worden, nachdem die Berufung bzw. die dem Verfahren zugrunde liegende Klage zurückgenommen worden ist. Das teilt das Oberlandesgericht mit. In Verfahren betreffend abgasmanipulierte Pkw fänden an diesem Tag deshalb keine Verhandlungen statt.

Ob die Rücknahmeerklärungen auf einer außergerichtlichen Einigung der Parteien beruhen und wenn ja, mit welchem Inhalt sich die Parteien außergerichtlich geeinigt haben, entziehe sich der Kenntnis des Oberlandesgerichts. Die Parteien müssen gegenüber dem Gericht keine Angaben dazu machen, weshalb die Klage und/oder die Berufung zurückgenommen wird. Ein gerichtlicher Vergleich sei bislang noch in keinem der hier anhängig gewesenen Verfahren geschlossen worden.



Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.