NIENHAGEN. Zum ersten Mal waren die Kids der „Roten Gruppe“ der Ev. Kita St. Laurentius mit ihrer Erzieherin Gabi Papenburg mit den Becherlupen aus dem Bienenkoffer unterwegs, den der Förderverein Sinnes- und Bewegungsgarten Nienhagen dem Kindergarten zur Verfügung gestellt hat. Für die Kids war es etwas ganz Besonderes, dass jeder im Morgenkreis eine „eigene“ Becherlupe in die Hand nehmen und ausprobieren konnte. Danach haben sich alle auf den Weg gemacht und waren gespannt, was sie entdecken würden.

An einem Tag waren die Kids auf ihrer Wiese bei „ihrem“ Baum – das ist eine kleine kommunale Brache hinter
der Sporthalle im Jahnring. Hier wurde schon in regelmäßigen Besuchen das Wachstum der Blätter am Baum
beobachtet und nun ging es mit den Becherlupen auf Entdeckungsreise. Die Kinder waren stolz und glücklich, selber kleine Käfer, Raupen, Schnecken und Pflanzenteile mit den Lupen betrachten zu können. Am faszinierendsten waren die Schmetterlingsraupen an den großen Brennnesseln, die Platz in der „Riesenbecherlupe“ fanden.

Einige Tage später ging es auf Bienensuche in den Sinnesgarten. „Die Kids freuen sich immer, wenn es in den
Sinnesgarten geht“, berichtet Erzieherin Gabi Papenburg. Während normalerweise die gewundenen Wege, die Bewegungsgeräte oder das „Gefängnis“ im Fokus der Kinder stehen, waren nun, mit den Becherlupen in der Hand, auf einmal die Rosen und anderen Blüten interessant. Und so trauten sich einige, selber mal eine Biene oder Hummel kurzzeitig zu fangen und zu beobachten. Alle staunten, wie laut die Insekten summen und brummen, wenn einige „befüllte“ Dosen zusammenstehen.

Und manchmal kostete es auch ein wenig Mut, sich die summende Dose direkt ans Ohr zu halten. Die Kinder entdeckten zum ersten Mal dicke befüllte „Höschen“ an den Hummelbeinen und stellten fest: Es gibt kleine, große, dicke und dünne Bienen und Hummeln. Auch das Freilassen der Tiere übernahmen hinterher die Kinder (unter Anleitung) selber. Das Thema Bienen / Schmetterlinge / Insekten wollen die Kids und ihre Erzieherinnen weiter vertiefen – in der Kita und auch außerhalb in der Natur und im Sinnesgarten – mit den Materialien aus dem Bienenkoffer.

In den Becherlupen kann man sich die Hummeln in Ruhe ansehen, bevor sie wieder freigelassen
werden.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.