Log empty

Blaulicht & Verkehr

Kind zündelt in Wohnung – 10000 Euro Schaden

18.01.2018 - 16:10 Uhr     CelleHEUTE    0

CELLE. Heute gegen 13:30 Uhr wurden die Feuerwehr, der Rettungsdienst und die Polizei zu einem Wohnungsbrand in die Celler Heese alarmiert. Wir berichteten in unserer Facebook-Ausgabe, siehe ebenfalls Bericht der Feuerwehr. Nun kam heraus, dass dort ein Sechsjähriger im Badezimmer des Zweifamilienhauses mit einem Feuerzeug gezündelt und dabei Taschentücher angesteckt hatte.

 

Als die Flammen außer Kontrolle gerieten, rief der Junge nach seiner Mutter. Die 34-Jährige schnappte sich daraufhin ihren Sohn und brachte sich mit ihm in Sicherheit, bevor sie den Notruf betätigte.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung gingen Einsatzkräfte der Feuerwehren aus der Hauptwache und Westercelle unter schwerem Atemschutz in das Gebäude vor und löschten den Brand. Unmittelbar vom Feuer betroffen war lediglich das Badezimmer, jedoch wurden alle anderen Räume durch Brandrauch in Mitleidenschaft gezogen. Die Wohnung ist zur Zeit nicht mehr bewohnbar, so dass die Familie vorerst bei Bekannten unterkam.

Für die Zeit der Löscharbeiten (13:35 Uhr bis 15:15 Uhr) war die Heese für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt; der Verkehr wurde abgeleitet. Der durch den Brand entstandene Sachschaden wurde auf rund 10.000 Euro geschätzt. Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.