CELLE. Auch in diesem Jahr können wieder fleißig Pakete als Spenden für Kinder in Osteuropa gepackt werden. Mit der Aktion „Kinder helfen Kindern“ setzt sich die Organisation ADRA schon seit 2003 in Celle dafür ein, dass um die 500 Celler Pakete zu Weihnachten an anderen Orten ausgepackt werden können. Dieses Jahr gehen die Pakete aus ganz Niedersachsen an Kinderheime und ärmere Familien in Bulgarien – letztes Jahr ging es für 485 Pakete in den Kosovo.

Die Polizei Celle unterstützt die Aktion seit 2010 und bietet auch dieses Jahr wieder Stauraum für schöne Geschenke an: „Wir möchten uns in die Gesellschaft einbringen und ADRA unterstützen, um Kindern zu Weihnachten eine Freude zu machen“, sagt Birgit Insinger, Pressesprecherin der Polizei Celle. Hier können Privatpersonen leere Kartons abholen und zu Hause beladen. Die Abgabe der gefüllten Pakete ist ab dem 04. bis zum 25. November immer dienstags und sonntags von 15 bis 18 Uhr in der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten, Guizettistraße 5 in Celle, möglich. Alternativ nehmen auch Celler Schulen, Kindergärten und Vereine teil, bei denen die Pakete abgeholt und auch wieder abgegeben werden können.

„Damit kein Kind enttäuscht wird, gibt es Packlisten, die beachtet werden müssen“, so Irina Hein, Leiterin der Aktionsgruppe in Celle. Neben Spielsachen, Bastel- und Schulbedarf sollen auch Hygieneartikel und Süßigkeiten ihren Weg in das Paket finden. Dabei solle sowohl das Geschlecht als auch das Alter des Beschenkten angegeben werden. Neu in diesem Jahr: Es dürfen auch gebrauchte Gegenstände eingepackt werden, solange sie in gutem Zustand sind. Um die Lieferung nach Osteuropa zu gewährleisten, wird um fünf Euro bei Abgabe des Pakets gebeten. „Die Pakete werden vor dem Versand kontrolliert, um Probleme beim Zoll zu vermeiden. Daher bitten wir, die Pakete nicht zu verschließen“, merkt Hein an.

Bei weiteren Fragen steht Irina Hein gerne telefonisch unter der 0163 8671135 oder per Mail an irina.hein70@gmail.com zur Verfügung.



Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.