CELLE. Celles Kinder-Uni „Collegium Cellense“ startet in das Frühjahrssemester 2018 – es warten sechs spannende Vorlesungen auf alle wissbegierigen Kinder. Auch 2018 können Kinder im Alter zwischen 8 und 12 Jahren im Rahmen der Celler Kinder-Uni „Collegium Cellense“ Spannendes aus der Wissenschaft, Forschung und Technik lernen.

Nach kurzen Semesterferien startet das neue Programm der Kinder-Uni am Sonntag, den 28. Januar mit einer Eröffnungsveranstaltung, bei der Jung und Alt gemeinsam etwas erleben und gemeinsam etwas Neues erfahren können. „Die Türen der Vorlesungen stehen für jeden offen, der interessiert ist. Also schnappt euren besten Freund oder eure beste Freundin, eure Eltern oder Großeltern und besucht gemeinsam die Eröffnungsveranstaltung unserer Kinder-Uni“, so lautet die Einladung der VHS Celle und der CD-Kaserne, die gemeinsam die Kinder-Uni seit 2009 ausrichten. Unterstützt werden sie dabei seit Jahren von der Bürgerstiftung Celle.

„Die Kinder-Uni gehört zu den nachhaltigen Projekten der Bürgerstiftung, denn bereits seit 2010 wird „Collegium Cellense“ durch uns gefördert. Was wir besonders gut finden? Das Bildungsangebot findet außerhalb des vertrauten Rahmens der Schule statt, wozu man sich anmelden muss. Mit Dozenten und Dozentinnen, die aus einem wissenschaftlichen Umfeld kommen. Und häufig mit der Möglichkeit, an interessanten Orten selbst Experimente durchführen zu können“, so Axel Lohöfener, 1. Vorsitzender der Bürgerstiftung Celle. Im neuen Semester können die angehenden kleinen Akademiker zum Beispiel herausfinden, wie unser Gedächtnis funktioniert, wie Pferde mit uns sprechen oder wie die Neandertaler lebten. Wer also sein Wissen neben der Schule noch erweitern möchte, sollte keine Vorlesung verpassen. Mit Freunden oder Eltern zusammen können die Kinder spielerisch und verständlich bei den Vorlesungen in der CD-Kaserne etwas dazu lernen. Außerdem geht es im März für alle Kinder-Uni Studentinnen und Studenten zur Exkursion zur „hubergroup“, einem internationalen Unternehmen, das in Celle ansässig ist und zu einem der größten Druckfarbenhersteller der Welt gehört. Eine spannende Exkursion erwartet die Teilnehmer und im Labor können sie einen ersten Forschungsversuch wagen.

Die Kinder-Uni arbeitet ohne Zulassungsbeschränkungen, mit einer großen Eröffnungsveranstaltung für die ganze Familie, mit vier Vorlesungen und einer Exkursion in diesem Semester und einem echten „Studentenausweis“. Mit diesem Studenten-Ausweis ist der Zutritt zu sämtlichen Vorlesungen des Frühjahrssemester 2018 möglich. Der Ausweis ist für € 10,00 bei der Volkshochschule Celle, Trift 20, 29221 Celle und in der Verwaltung der CD-Kaserne gGmbH, Hannoversche Straße 30 B, 29221 Celle ab dem 8. Januar erhältlich.

Wer erstmals in die Studentenwelt vom „Collegium Cellense“ hineinschnuppern möchte, kann an der Eintrittskasse einen Tagesausweis für 2,00€ erwerben. Ausgenommen ist die Eröffnungsveranstaltung- bitte separate Ticketinformationen beachten – und die Exkursion, zu der man sich im Vorfeld anmelden muss. Die Kinder-Uni „Collegium Cellense“ ist ein Projekt der CD-Kaserne in Kooperation mit der Volkshochschule Celle und wird gefördert durch die Bürgerstiftung Celle.

Das Programm der Kinder-Uni „Collegium Cellense“ Frühjahr 2018 auf einen Blick:

Semester-Start mit großem Spezial: Joachim Heckers Experimental-Lesung für die ganze Familie – Aus Weltraummission mit „Space Hamsta“! Wie in den Jahren davor beginnt die Kinder-Uni wieder mit einer Spezial-Vorlesung für die ganze Familie. Joachim Hecker nimmt die jungen Studentinnen und Studenten und ihre Familien am Sonntag, den 28.01.2018 von 16 Uhr bis 17:30 Uhr mit auf eine ganz besondere Weltraummission.

Bei unserer Experimental-Lesung zum Buch „Das Raumschiff der kleinen Forscher“ mit dem Autor Joachim Hecker stellen wir unter Beweis, dass Fantasie und Wissenschaft keine Gegensätze sind, sondern sich wunderbar ergänzen. Kim, Vanessa und Metin erleben unglaubliche Abenteuer mit einem Hamster, dem sogenannten „Space Hamsta“. Dieser besitzt ein intergalaktisches Raumschiff und lädt die Kinder kurzerhand zu einem Flug auf seinen Heimatplaneten ein. Während der abenteuerlichen Reise durch den Weltraum treffen die vier auf jede Menge außerirdischer Wesen und erfahren spannende Fakten über das All.

Mit seinem Engagement macht Joachim Hecker Lust auf Wissen und auf Wissenschaft, denn Wissenschaft kann – wenn sie richtig betrieben wird – sehr viel Spaß machen. Und sie ist alles andere als trocken, weil sie alle Sinne anspricht. In der Wissenschaft kann, darf, ja muss man sehen, hören, riechen, schmecken und vor allem fühlen. Denn wer etwas verstehen will, der sollte es im wahrsten Sinne des Wortes auch „begreifen“ können.

Zu der Eröffnung-Show sind alle Wissenschaft-Begeisterten herzlich eingeladen, ob Kinder, Eltern, Oma, Opa, Schwester, Onkel, Bruder, Freunde… alle können dabei sein.

Tickets für diese Veranstaltung gibt es im Vorverkauf für 8,90€ (inklusive Gebühr) (Tageskarten: 9,00€) Studenten und Studentinnen des Collegium Cellenses erhalten bei Vorlage des Semesterausweises je eine kostenlose Eintrittskarte zu der Eröffnungsveranstaltung im Ticketshop der CD-Kaserne gGmbH. (nur im Vorverkauf). Der Semesterausweis für das Frühjahrssemester 2018, mit dem die Kinder bei allen Veranstaltungen der Kinder-Uni teilnehmen können, ist für 10,00 € erhältlich. Jeder, der sich für die Eröffnungsshow interessiert, aber keinen Ausweis besitzt, darf natürlich trotzdem daran teilnehmen.

Dienstag, 13.02.2018, 16:30 bis 17:30 Uhr

Vorlesungsthema: Wie funktioniert unser Gedächtnis?

Von: Dr. Jasper Grendel, Hirnforscher der Universität Hamburg

Jeden Tag, sogar jede Minute sammelt euer Gehirn unzählige Eindrücke und Wissensbrocken. Manche von ihnen behaltet ihr in eurem Gedächtnis, andere verschwinden spurlos. Auf welche Art die Gehirnzellen die Informationen speichern, das erfahrt ihr hier. Dazu zeigt euch der Dozent auch ein Experiment, an dem ihr seht, wie wir uns Dinge merken; so zum Beispiel die Geburtstage unserer Freunde, den Termin einer Klassenarbeit oder … Eine Vorlesung mit Konfetti!

Kinder-Uni Exkursion: Montag, 05.03.2018, 16:30 bis 17:30 Uhr und Montag, 12.03.2017, 16:30 bis 17:30 Uhr

Exkursionsthema: „hubergroup“ – Ein Weltunternehmen macht Celle bunt

Celle hat viel zu bieten, auch internationale Unternehmen gibt es. So werden wir uns heute „hubergroup“ anschauen; sie gehört zu den größten Druckfarbenherstellern der Welt. Erreicht haben sie dies durch modernste Forschungs- und Produktionsmöglichkeiten und eine innovative Produktpalette. Aber – was heißt das? Was genau macht das Unternehmen und wofür stellt es Farben her oder wofür werden neue Farben erforscht. Eine spannende Exkursion erwartet euch, im Labor könnt ihr einen ersten Forschungsversuch wagen.

Achtung! Da ein so großes Unternehmen auch während einer Kinder-Uni-Exkursion weiterarbeiten muss, ist unser Besuch dort nur in kleineren Gruppen möglich. Wir können euch die beiden Termine 05. und 12. März anbieten. Bitte gebt beim Kauf des Studentenausweises an, welchen Termin ihr wahrnehmen möchtet. Treffpunkt: 16.20 Uhr, hubergroup, Bremer Weg 125, 29223 Celle Wir bitten um Pünktlichkeit.

Dienstag, 17. April 2018, 16:30 bis 17:30 Uhr

Vorlesungsthema: Wie viele sind unendlich viele und noch einer mehr?

Von: Prof. Dr. Dirk Langemann, Technische Universität Braunschweig, Institut Computational Mathematics

Manche Dinge werden gern unendlich genannt, wie zum Beispiel das Weltall oder die menschliche Dummheit. Aber was bedeutet es, wenn etwas unendlich groß ist oder unendlich weit weg ist? Dazu vergleichen wir Zählen und Anzahlen miteinander. Schließlich

versucht eine Ameise auszumessen, ob sie in einer endlichen oder in einer unendlichen Welt lebt.

Dienstag, 15. Mai 2017, 16:30 bis 17:30 Uhr

Vorlesungsthema: Wie sagt das Pferd, dass es krank ist?

Von: Prof. Dr. Karsten Feige, Direktor der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Celle ist eine Pferdestadt … da sollte die Kinderuni sich auch einmal um dieses Thema kümmern. Pferde können nicht reden – klar. Aber was ist, wenn ein Pferd krank wird? Sie können uns nicht sagen, was ihnen fehlt oder wo ihnen etwas weh tut. Für Tierärztinnen und Tierärzte ist das eine große Herausforderung. Sie müssen sich andere Wege überlegen, um herauszufinden, dass ein Pferd krank ist und was es hat. Ihr erfahrt, wie Tierärztinnen und Tierärzte das machen und welche Techniken sie anwenden, um mehr über die Gesundheit ihrer tierischen Patienten zu erfahren.

Dienstag, 12. Juni 2018, 16:30 bis 17:30 Uhr

Vorlesungsthema: Wie lebten die Neandertaler?

Von: Jun.-Prof. Dr. Daniele Hofmann, Universität Hamburg, Archäologisches Institut

Neandertaler gelten oft als grobschlächtig und doof. Kein Wunder also, dass sie vor rund 3000 Jahren ausstarben … Wirklich? Wir werden in unserer Vorlesung die Frühmenschen gegen die fiesen Vorurteile einmal in Schutz nehmen. Wie haben die Neandertaler wirklich gelebt? Was haben sie gegessen und wie haben sie miteinander gesprochen? Mal schauen, was wir dann dabei herausfinden… vielleicht, dass uns die Neandertaler in vielen Dingen sehr ähneln und – vielleicht noch in uns stecken!

Kinder_Uni_Programm_Frühjahr2018

 

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.