CELLE. Wie so oft stand am Anfang eine Idee: Matthias Paschke, Fußballtrainer beim VFL Westercelle, langjähriger Teamer bei der Evangelischen Jugend und Mitarbeiter bei der Sparkasse Celle dachte in seinem privaten und beruflichen Umfeld laut über ein Fußballturnier für Kindertagesstätten nach – und fand schnell bei der Diakonie des Kirchenkreises und der Sparkasse Gehör. Am Freitag, den 1. Juni, findet das Fußballevent für Kindertagesstätten zum dritten Mal auf dem Gelände des VFL Westercelle statt. Sparkasse und Kirchenkreis fördern auch in diesem Jahr die Veranstaltung.

„Im Mittelpunkt des Turnier steht natürlich der Spaß für die Kleinsten“, da sind sich die Organisatoren des KiTa-Cups einig. Johanna Crolly von der Sparkasse und Uwe Schmidt-Seffers von Kirchenkreis möchten einen guten Rahmen schaffen für einen Nachmittag auf dem Fußballplatz, bei dem nicht das Gewinnen im Vordergrund steht, sondern das gemeinsame Spielen – übrigens sollten die Teams aus Jungen und Mädchen bestehen. Schmidt-Seffers, der seine Kindheit und Jugend, wie er sagt, auf dem Fußballplatz verbracht hat, schätzt am Fußball den Gedanken, dass man nur gemeinsam gewinnen und eine Niederlage immer gemeinsam mit anderen verarbeiten kann. Insofern sei der Mannschaftssport auch eine kleinen Lebensschule.

Beim KiTa-Cup vertreten die teilnehmenden Kindertagesstätten jeweils eine der an der Weltmeisterschaft teilnehmende Nation; die Trikots werden von der Werkstätten der Lobetalarbeit hergestellt, und fröhliches, aber nicht verbissenes Anfeuern der begleitenden Eltern sind ausdrücklich erwünscht. Anmeldungen für das Turnier nimmt Matthias Paschke unter der Mail-Adresse paschke@vflfussball.de entgegen.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.