CELLE. Mit einem Konzert-Highlight der besonderen Art kann das Jahr für die Grundschulkinder aus Stadt und Landkreis Celle beginnen. Am Mittwoch, den 23. Januar, bietet das Klavierquartett Flex Ensemble in Kooperation mit der CD-Kaserne mit „Märchen Reloaded.“ eine Musiktheater-Produktion für Kinder im Grundschulalter an.

In dem Werk Ma mère l’Oye („Mutter Gans“) skizziert Maurice Ravel musikalisch auf eine wunderbare Art und Weise Szenen aus verschiedenen bekannten Märchen wie „Die Schöne und das Biest“, „Der kleine Däumling“ oder „Dornröschen“. Inspiriert von seiner Musik und Idee entwickelt das Flex Ensemble ein partizipatives Musiktheater-Stück, das sich mit seinem jungen Publikum auf die Reise durch eine zeitgenössische Märchenwelt macht und dabei entdeckt, wie spannend (Kammer-)Musik sein kann. Die traditionellen Geschichten werden witzig, vermischt und aktuell interpretiert und erzählt; vermittelt über die Musik, Schauspiel und Bilder. Dabei sind die MusikerInnen gleichzeitig die Schauspieler und beziehen die Kinder ins Spiel mit ein. Das Bühnenbild wird gestaltet mit Videobildern des Videokünstlers Yoann Trellu. Regie: Friederike Karig.

„Als uns die Mitglieder des Ensembles fragten, ob die CD Kaserne gerne bei dem Projekt kooperieren möchte, sagten wir sofort zu. Damit jedoch auch Kinder, die normalerweise mit klassischer Musik nicht in Berührung kommen, die Gelegenheit haben, dieses Konzertereignis zu erleben, haben wir uns dazu entschlossen, die Veranstaltung in der Schulzeit stattfinden zu lassen“, so Kai Thomsen, Geschäftsführer der CD-Kaserne.

Da das Projekt von verschiedenen Stiftungen gefördert wird, betragen die Kosten pro Schüler lediglich 3,00 €. Die Begleitpersonen zahlen keinen Eintritt. Schulkassen und Gruppen können sich für eine der beiden Vorstellungen ganz einfach in der CD-Kaserne  anmelden, unter Telefon: 05141-97729-0 erhalten Interessierte weitere Informationen.

Datum: Mittwoch, der 23. Januar 2019

Vorstellung I : 9:30 Uhr
Vorstellung II : 11:15 Uhr
Einlass je 15 Minuten vorher
Mehr zum Flex Ensemble: www.flexensemble.com

Anmeldung: 2019_01_23_Anmeldebogen (1)

Das Klavierquartett Flex Ensemble prägt eine hohe musikalische Qualität, eine große Spielfreude und Lust am Experimentieren, sowie die Suche nach neuen Wegen der Vermittlung zwischen Musik, Musikern und Publikum. Neben Auftritten auf Festivals und Konzerten im In- und Ausland arbeitet das Ensemble deshalb auch an eigenen Formaten.  Die Hingabe des Flex Ensembles an die Quartettliteratur ergänzt sich im Wunsch des Quartetts, Künstler und Zuhörer gleichermaßen durch regelmäßige Uraufführungen neuer vom Flex Ensemble in Auftrag gegebener Werke zu bereichern. Die Programme schließen Weltpremieren von Márton Illés, Gérard Pesson und Johannes Schöllhorn ein. Das Quartett arbeitet mit einer Reihe von namhaften Künstlern zusammen, wie Wolfgang Güttler (Kontrabass), Daniel Rowland (Violine), Oliver Wille (Violine), Albrecht Mayer (Oboe), Elsbeth Moser (Bajan) und Kostas Raptis (Bandoneon).

Zusätzlich zu ihren Konzerten kreieren und spielen die Mitglieder des Flex Ensembles musikalische Programme für Kinder. Sie besuchen Schulen und geben Kindern die Möglichkeit, Kammermusik aller möglichen Stilrichtungen und Charaktere zu erleben.





Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.