CELLE. „Die Bewohner der Klein Hehlener Geothermie-Siedlung können aufatmen: Die Innen- und Außenarbeiten an ihrer Wohnanlage haben begonnen“, teilt heute die Stadtverwaltung mit. Beauftragt mit der Umsetzung sei als Property-Manager die CAPERA Immobilien Service GmbH aus Neu-Isenburg.

Eigentümer der Siedlung ist die Deutsche Geothermische Immobilien AG (DGI), die nach Gesprächen mit der Stadtverwaltung Celle entsprechende Arbeiten in Auftrag gegeben habe. Die Wohnungen würden jetzt „dort, wo es nötig ist, renoviert, und die Treppenhäuser hergerichtet“. Zudem fänden umfangreiche Arbeiten an den Außenanlagen statt: So wirdwerde Rasen nachgesät, und die Außenanlagen und der Spielplatz aufgearbeitet. CAPERA lasse die Gehwege auf den Grundstücken instand setzen und zum Teil erneuern, die Reste der Baumfällaktion beseitigen sowie neue Müllplätze und Fahrradständer bauen.

Die Mieter sind laut Stadtverwaltung durch entsprechende Aushänge informiert worden. Die Maßnahmen sollen Schritt für Schritt erfolgen. Insgesamt renoviere CAPERA bis zum Jahresende 70 DGI-Wohnungen in Rotenburg und Celle. Sie sollen teilweise mit neuen Bädern, Bodenbelägen oder neue Elektroinstallationen ausgestattet werden. Die ersten 19 Wohneinheiten sollen bis zum 15. September fertig gestellt sein.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.