SÜLZE. Mit „mega viel Spaß“ haben die Viertklässler der Dahlhof-Schule Sülze den aid-Ernährungsführerschein erworben. Bei diesem Präventionsprojekt lernen Kinder, wie sie sich gesund ernähren können. Unter Anleitung von Elke Meier-Knoop wurde theoretisches Wissen vermittelt, beispielsweise, wie die Nahrungspyramide aufgebaut ist. Mit deren Hilfe sollen die Kinder besser einschätzen können, von welchen Lebensmitteln sie eher viel und von welchen sie eher weniger essen sollten. Auch die (Küchen-)Praxis kam nicht zu kurz.

Mit viel Spaß erlernten die kleinen Köche, wie man gesunde Gerichte richtig zubereitet. Dabei mussten sie selbständig Obst und Gemüse waschen, reiben, schälen, schneiden und rühren. Die fertigen Gerichte wurden dann appetitlich dekoriert und auf den von Schülerhand dekorierten Tischen bei einem Buffet gemeinsam mit den Lehrern und Eltern gegessen.

Elke Meier-Knoop gratulierte den Kindern zu ihrer tollen Mitarbeit und dem erworbenen Fachwissen. Sie übergab jedem Kind den Ernährungsführerschein, der voller Stolz entgegengenommen wurde. Die Schulleiterin Ina Dittmann bedankte sich abschließend persönlich bei Anna-Maria Cornils von der Bürgerstiftung Region Bergen für die finanzielle Unterstützung des Projekts sowie bei den anderen Sponsoren: die Fördergemeinschaft der Dahlhof-Schule Sülze, die Eltern, die aid-Ernährungsführerschein- Sponsoren „Freunde und Mitarbeiter des Landgestüts Celle e.V.“ und „Barilla-Wasa“.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.