WINSEN/ALLER. Am zweiten Sonntag im August ist es wieder soweit: der Holzbackofen auf NABU Gut Sunder wird angefeuert und unter der Leitung von Gert Weinmann, ehrenamtlicher Mitarbeiter auf dem historischen Teichgut, entstehen leckere Brote und Rosinenstuten, die gegen Spende gern an die Besucher dieses kleinen Backtages ab 13 Uhr abgegeben werden.

Bereits in den frühen Morgenstunden wird der Ofen mit Holz bestückt und dann bei genauer Temperatur mehrfach für verschiedene Backwaren genutzt. So entstehen schmackhafte Landbrote und mehr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Auskünfte vor Ort erteilt Herr Weinmann. Das NABU-Infozentrum und die NABU-Wildtiernis (Erlebnisraum) sind am Samstag und Sonntag ab 11 Uhr geöffnet.

Foto: Bestes Brot aus dem Holzbackofen gibt’s am Sonntag in Meißendorf.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.