BEMERODE. Zu einem vorgezogenen Spieltag startete die 1. Celler B-Mädchen- Mannschaft am vergangenen Freitag nach Hannover-Bemerode. Sie brauchten etwa 10 Minuten, um ins Spiel zu finden, waren dann aber die spielbestimmende Mannschaft. Leider gelang den Mädchen aus Bemerode bei ihrem ersten Angriff gleich die überraschende 1:0 Führung. Die Celler konnten aber im Gegenzug direkt vor der Halbzeitpause durch Antonia Panhorst zum 1:1 ausgleichen.

In der 2. Halbzeit startete die Mannschaft deutlich besser und hatte zahlreiche Torchancen, die aber immer wieder sehr knapp nicht genutzt werden konnten. Wieder durch zwei Gegenangriffe konnten die Bemeroder Mädchen mit 3:1 in Führung gehen, was für die Cellerinnen nach dem Kampfgeist und der spielbestimmenden Leitung aus ihrer Sicht wirklich unverdient zum dem Zeitpunkt war. Fünf Minuten vor Ende erzielte abermals Antonia Panhorst einen sehr sehenswerten Treffer zum 2:3 Anschluss. Bis zum Schlusspfiff kämpften die Cellerinnen vergeblich um den erlösenden Ausgleichstreffer. Trotz der knappen 3:2 Niederlage haben sich Trainer und Mannschaft zwar über die nicht genutzten Chancen geärgert, waren aber mit dem Spiel und der Leistung zufrieden.

Kader: Dyckerhoff, Gattwinkel, L., Gattwinkel, M., Gethöffer, Hardingshaus, Johannesmann, Koszarek, Krüger, Liermann, Neumann und Panhorst (2).

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.