Dr. Kathrin König ist neue Sprecherin des Wirbelsäulenzentrums am AKH Celle 

Medizin Von Extern | am Fr., 02.10.2020 - 17:45

CELLE. Im Wirbelsäulenzentrum des Allgemeinen Krankenhauses (AKH) Celle kümmern sich Spezialisten aus verschiedenen Fachbereichen um Menschen mit den verschiedensten Arten von Rückenleiden - und das seit mittlerweile bereits sieben Jahren. Nun hat dieser besondere Verbund eine neue Leiterin: Dr. Kathrin König folgt auch hier auf den in den  Ruhestand gegangenen Prof. Dr. Eckhard Rickels nach, den sie kürzlich bereits als Chefärztin der  Neurotraumatologie im Allgemeinen Krankenhaus abgelöst hat. 

„Ich freue mich, Sprecherin dieses besonderen Teams aus Kollegen unterschiedlicher Kliniken zu  sein“, sagt Frau Dr. König, die sich unter anderem der Versorgung zervikaler Bandscheibenvorfälle  verschrieben hat. „Wirbelsäulenleiden können viele Ursachen haben. Deshalb bündeln wir im Celler Wirbelsäulenzentrum das Fachwissen aus ganz verschiedenen Fachbereichen, um den  Leiden der Patientinnen und Patienten möglichst umfassend auf den Grund zu gehen und so die  die bestmöglichen Behandlungsergebnisse zu erzielen.“ 
In dem Verbund arbeiten Spezialisten aus dem neurochirurgischen, neurologischen, unfallchirurgischen und orthopädischen Bereich zusammen. Dabei werden alle  Behandlungsmöglichkeiten von der konservativen Medizin bis zu hochkomplexen Operationen  betrachtet und in regelmäßigen Konferenzen beraten, um dann eine ganz individuelle  Behandlungsentscheidung zu treffen.
 
Besonders hervorzuheben ist die Möglichkeit der speziellen schmerztherapeutischen Begleitung  durch die anästhesiologische Klinik postoperativ und für Patientinnen und Patienten mit  chronischen Schmerzen eine 7- oder 14-tätige stationäre multimodale Schmerztherapie in der  Klinik für Neurologie durch ein multiprofessionelles Team inklusive einer Psychologin. Allgemein  gilt: Für die Patientinnen und Patienten stehen im Celler Wirbelsäulenzentrum laut Mitteilung des AKH die modernsten  Behandlungsmethoden zur Verfügung – immer abgestimmt auf das ganz persönliche Leiden der Patientinnen und Patienten. 

„Wir freuen uns, dass Frau Dr. König auch in diesem Bereich Herrn Prof. Dr. Rickels nachfolgt. So  können wir sicher sein, dass die hervorragende Arbeit ihres Vorgängers fortgeführt und durch neue  Impulse sogar noch ergänzt wird“, sagt Dr. Martin Windmann, Vorstandsvorsitzender der AKH Gruppe zu der das AKH Celle und somit auch das Wirbelsäulenzentrum gehört. 
Kontakt: