Log empty
Familienanzeigen Stellenmarkt

Celle

Kontakte geknüpft und Bewerbungssituation trainiert bei Ausbildungsplatz Speeddating

19.10.2018 - 14:57 Uhr     Externer Autor    0
Fotos: Peter Müller


CELLE. Bereits zum achten Mal fand heute an den Berufsbildenden Schulen  (bbs1) in Celle-Altenhagen ein „Ausbildungsplatz-Speeddating“ statt, das von der Schülerfirma „event@school“ zusammen mit der Agentur für Arbeit organisiert wurde. Dabei haben die Schüler die Gelegenheit bekommen, sich bei 16 Unternehmen aus verschiedenen Berufsfeldern persönlich vorzustellen. Diese Möglichkeit wurde von rund 80 Schülern wahrgenommen.



In 15 Minuten lernten sich Arbeitgeber und Bewerber kennen und konnten so einen ersten Eindruck voneinander gewinnen. Dieses Prinzip hat sich für viele Unternehmen bewährt, da eine persönliche Vorstellung von den Arbeitgebern oft als aussagefähiger betrachtet wird als das Zusenden einer Bewerbungsmappe. Eine ungünstigere Schulnote kann so durch ein gutes Vorstellungsgespräch ausgeglichen werden. In den 15 Gesprächsminuten sind im Anschluss an das Bewerbungsgespräch fünf Minuten für ein Feedback der Arbeitgeber an die Bewerber vorgesehen, und so gab es viele Tipps und Tricks zum Auftreten und zu den Bewerbungsunterlagen.

Bei der Aktion gibt es zwei Aspekte: „Zum einen ist es eine Option für diejenigen, die einen Ausbildungsplatz oder einen dualen Studiengang suchen. Der Kontakt über das Speeddating führt dann häufig zu einer Einladung im Unternehmen oder zu einem Test. Andererseits kann denjenigen, die bisher noch keine Bewerbungsgespräche geführt haben, die Angst genommen werden. Sie können erste Erfahrungen mit Vorstellungssituationen sammeln“, berichtet Bärbel Müller von der bbs1.

Die Akquise der Ausbilder hatte der Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit übernommen. Die Werbung in der Schule und die übrigen Vorbereitungen, wie zum Beispiel regelmäßige Information der Mitschüler, Durchführen des Anmeldeverfahrens, Vorbereiten der Räumlichkeiten, Listen mit den Betrieben und Ausbildungsberufen sowie Schülerlisten anfertigen wurde von 22 Schülern der Klasse HB18B der bbs1 im Rahmen eines Projektes des Schülerunternehmens „event@school“ im  Wirtschaft-Live-Unterricht übernommen.

Beim abschließenden Fazit, zu dem sich neben den Lehrkräften und den Ausbildern auch die Schulleitung trafen, waren sich alle einig, dass überwiegend positive und interessante Gespräche geführt wurden. Es habe nur wenige Bewerber gegeben, bei denen die Kleidung „nicht passte“ oder „Fehler“ in der Bewerbungsmappe gewesen seien.



Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.