CELLE. Der Pianist und Ausnahmeorganist Henning Pertiet kommt wieder nach Celle und spielt am 25. Mai um 18 Uhr in der Pauluskirche erneut ein  Orgelkonzert. Bei seinem Konzert wird improvisiert – es „entsteht“ völlig neue und freie Musik zwischen Weltmusik, Klassik, Jazz und Blues.

Die Tasten und Pedale werden dabei nicht nur benutzt um Töne zu erzeugen, sondern auch für Effekte oder perkussive Töne, wobei nicht das Kompositorische im Vordergrund steht, sondern freigelassene Energie, Klangflächen und Experimentelles.

Zwischen meditativ und ekstatisch ist alles drin und die Zuhörer dürfen sich gefangen nehmen und berühren lassen.
„So haben Sie Orgel sicher noch nie gehört!“, so die Veranstalter.

Wann: Freitag, 25. Mai, 18 Uhr,
Wo: Ev.-Luth. Pauluskirche, Rostocker Str. 90, Celle
Eintritt: 12 Euro

Foto: Ralf Reincken – www.reincken-fotodesign.de

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.