CELLE. Neues Jahr – „alte“ Bekannte? Die Neue Jazzinitiative Celle (e.V.) freut sich, auch im ersten Halbjahr 2019 wieder ein Konzert „ihrer“ Jugendbigband „Tonspur“ ankündigen zu können.  Was in 2016 als Projekt zum 20-jährigen Bestehen des Vereins begann, hat sich rasch entwickelt: 2017 wurde „Tonspur“ bereits Gewinner der Landesbegegnung „Jugend Jazzt“ in Niedersachsen. 2018 nahm die Band erfolgreich als Vertreter Niedersachsens bei der Bundesbegegnung „Jugend Jazzt“ in Frankfurt am Main teil. Und das bei nur einigen wenigen Probenphasen, die über die Jahre verteilt meist an Wochenenden stattfinden.

Das Publikum darf sich freuen auf ambitionierte und talentierte, hochmotivierte Jugendliche aus dem Raum Celle, die mit unbändiger Spielfreude und hoher Güte zu Werk gehen. Hierbei gilt eine stetige Mischung von „alt und bewährt“ und „neu und gut“ – der Natur einer Jugendbigband folgend unterliegt auch „Tonspur“ einem stetigen personellen Wandel. Hierbei gelingt es unter der Leitung von Moritz Aring und Co-Leitung Marieke Ziesmann, das Repertoire nicht nur zu halten, sondern stetig auszubauen und die Band unaufhörlich weiterzuentwickeln.

Wo: Beckmannsaal, Magnusstraße 4, 29221 Celle
Wann: Freitag, 15.02.2019, ab 20.00 Uhr
Eintritt: 15 € Abendkasse, 10 € Mitglieder,  5 € Schüler/Studenten
Vorverkauf bei „Marchelle“, Galerie Halbach und „Liebenswert“ in Celle.
Weitere Informationen unter www.neue-jazzinitiative- celle.de .





Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.