CELLE. Vom 22. Oktober 2018 bis 3. November 2018 bieten die Aktionswochen gegen Rechtsextremismus in ein abwechslungsreiches Programm, das von zahlreichen Celler Akteuren gestaltet wurde.  Natürlich möchte das Projekt über rechtsextremistische Erscheinungsformen aufklären, aber vor allem wollen die Beteiligten mit den Wochen ein Zeichen gegen Menschenfeindlichkeit und Rassismus setzten. Und Zeichen kann man auch sehr gut mit vielfältiger Musik setzten, schon seit Jahrzehnten gibt es bundesweit Konzert gegen Rechtsextremismus und für mehr Toleranz und Vielfalt und so finden auch im Rahmen der Aktionswochen gegen Rechtsextremismus zahlreiche Musikveranstaltungen statt, der Eintritt ist frei!

Los geht es mit dem Konzert „Zeichen gegen Rechts“ am Freitag, den 26. Oktober in der Celler Rockmusikinitiative. Ab 20 Uhr werden hier unter anderem Die Bands Waterpistol Drive By, DeadPac und X-Verhör aus Berlin zu hören sein. Außerdem geben „Jonah an the tree“ den Opener und die Aftershowparty wird von den IndieHeroes bestritten.

Am Samstag, den 27. Oktober 2018  wird in der neuen Celler Kneipe „Celle – was geht?! Die Bar“, Bergfest gefeiert. Hier sorgen verschiedene DJs für ordentliche Stimmung und gemeinsam wird ein Zeichen gegen Rechts mit guter Musik gesetzt. Mit dabei ist unter anderem die Cellshock Familie, die ein lautes Zeichen setzten werden. Vertreten durch: Risha (House Music), Docta (DnB), Freez (DnB) und Haintz (DnB). Außerdem werden auch StereoPaul und DJ Laube gemeinsam ein Set spielen, sie haben sich auf Soul und Independent Classics spezialisiert und spielen ab 18 Uhr. Von 20 bis 21 Uhr hat auch jeder „Nicht-DJ“ die Möglichkeit seine/ihre Lieblings-Musik gegen Rechts beizusteuern, einfach einen USB-Stick mit der eigenen Musik vorbereiten und am Abend abgeben.

Weiter geht es am Dienstag, den 30. Oktober – heute wird in den neuen niedersächsischen Feiertag hineingefeiert in den Räumlichkeiten der Celler Rockmusik-Initiative auf dem Gelände der CD-Kaserne präsentiert  Cellshock „Hometown“ – Von Cellern für Celler und den Rest der Welt. Fernab von Vorurteilen gegenüber Nationalität, Religion und sexueller Gesinnung, stehen die Akteure für ein friedliches Miteinander. Cellshock steht für Drum&Bass, seid dabei! Line Up an diesem Abend: Allerliebe (exclusive DnB Set), Docta, Freez, Haintz, Newton, Stibba, Stunnah (DJ Set) Hosted by: Stunnah.

Beendet werden die Aktionswochen ebenfalls mit einer Party am Freitag, den 2. November in der Halle 19 des Schlosstheaters auf dem Gelände der CD-Kaserne. Das Schlosstheater lädt zur Theaterparty auf die Probebühne in HALLE 19 ein. Die bunte und internationale Feier setzt ein Zeichen gegen Rechts durch Musik, durch den Auftritt der Theaterband und durch die freiwillige Mitmachaktion „Deine Hand gegen Rechts“. Larsen Garner und die Cellshock Crew sorgen für Musik. Vertreten wird die Chellshock Crew an diesem Abend von: Bassic (DnB), Freez (DnB), Newton (DnB)

Die Aktionswochen gegen Rechtsextremismus 2018 werden gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie Leben!“.



Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.