Kopfweidenschnitt mit dem NABU in Wathlingen und Nienhagen

Umwelt Von Extern | am Mo., 10.02.2020 - 18:16

WATHLINGEN. Der NABU lädt ein am Samstag, den 15.2.2020, um 8.45 Uhr in Wathlingen, Sandberg 2 oder um 9.00 Uhr beim Bauhof Nienhagen, Am Bahnhof 13, zum Kopfweidenschnitt. Die nicht erledigten Arbeiten vom Januar sollen beendet werden. Anschließend geht es zu der Sandentnahmestelle bei Adelheidsdorf. Dort wird das aufgelaufene Weidengebüsch entfernt und müsse nachfolgend abgetragen werden.

"Die Sandentnahmestelle ist ein Lebensraum der auf bestmögliche Sonneneinstrahlung angewiesen ist. Vor allen Dingen die dort vorkommenden Amphibien benötigen wärmende Sonnenstrahlen für ihre Entwicklung. Daher müssen von Zeit zu Zeit die aufgelaufenen Büsche und Bäumchen entfernt werden", teilt der NABU mit. 

Weiden eigenen sich hervorragend für eine preisgünstige Bepflanzung, weil abgeschnittene Zweige einfach in den Boden gesteckt wieder anwachsen. Auf diese Art sind viele Kopfweidenanpflanzungen in feuchten Niederungsgebieten entstanden. Anregungen zur Verwendung von Weidenschnittgut kann man sich auf dem Gelände der Naturkontaktstation der Samtgemeinde Wathlingen holen. Weidenflechtgut und Stecklinge werden an jeden Interessenten kostenlos abgegeben.

Helfer sind herzlich willkommen. Bitte wetterfeste Kleidung, Arbeitshandschuhe und ggfs. persönlichen Gehörschutz mitbringen. Weitere Informationengibt es auch im Internet unter www.nabu-kv-celle.de, in der NABU-Geschäftsstelle Tel.05141/6668, oder bei W. Könecke Tel. 05144/2731 und S. Flindt Tel. 05144/56165.