Kostenloser Glasfaser-Anschluss - Frist endet am 30.11.2020 

Wirtschaft Von Extern | am Do., 12.11.2020 - 13:45

WINSEN/CELLE. Der Landkreis Celle baut das Glasfasernetz aus. Für mehr als 100 Millionen Euro sollen 13.000 Haushalte, darunter auch Gewerbebetriebe und Schulen, mit schnellem Internet versorgt werden. „Ein kostenloser Anschluss an das kreisweite Glasfasernetz für die Anwohner ist bis Ende diesen Monats noch möglich“, weiß Marius Kolbeck vom Vodafone-Store in Winsen/Aller. 

Mit dem Spatenstich in Dalle hat Anfang Juli die bauliche Umsetzung des kreiseigenen Glasfasernetzes begonnen. Nach einjähriger Planungszeit wurde im Frühjahr 2020 mit der europaweiten Ausschreibung für die Bauleistungen begonnen. Nun stünden die Bauunternehmen für die Umsetzung des Projektes fest. Eine Übersicht zu den Bauzeitenplänen und welches Unternehmen wo im Landkreis Celle arbeitet, steht auf www.breitbandausbau-celle.de. 

Insgesamt ist der Landkreis Celle in sechs Baucluster aufgeteilt, in welchen parallel mit dem Netzausbau begonnen wurde. Neben den Anschlüssen in den Orten müssen auch die Verbindungstraßen zwischen den Orten errichtet werden. Außerdem werden Technikstandorte errichtet, von wo das Glasfasernetz mit Leistung versorgt wird. 

Um einen kostenlosen Anschluss an das kreisweite Glasfasernetz zu ermöglichen, muss beim Anbieter Vodafone ein Glasfaserinternetprodukt abgeschlossen werden. Die Firma Fernseh-Hartung berät mit ihren Vodafone-Stores in Winsen (Aller), Bergen, Sülze, und Lachendorf interessierte Bürger aus dem gesamten Landkreis über Produkte, Wechselmodalitäten und bauliche Fragen. Die Verträge können dort auch direkt abgeschlossen werden. Der Landkreis Celle weist darauf hin, dass ab Dezember 2020 ein kostenloser Anschluss nicht mehr möglich sein werde. Weitere Informationen zum Glasfaserausbau erhalten Sie unter www.fernseh-hartung.de und unter der kostenfreien Service-Hotline 0800 / 60 64 900.

-PR-