CELLE. Der Landkreis Celle hat in den vergangenen Tagen vermehrt Hinweise bekommen, dass fingierte Rechnungen an Bürger im Landkreis Celle im Namen der Kreisverwaltung beziehungsweise im Namen eines Mitarbeiters der Kreisverwaltung per Email verschickt werden. Es gehe dabei nach bisherigem Stand um falsche Rechnungen zum Breitbandausbau. Zum Teil werde die gesamte Signatur mit dem Landkreis-Logo benutzt oder die Nummer eines der zuständigen Mitarbeiter.

Der Landkreis warnt davor, diese Rechnungen zu bezahlen. Auch in der Email enthaltene Links sollten auf keinen Fall geöffnet werden. Der Landkreis versendet keine Rechnungen online, sondern immer auf dem Postweg. Die Rechnungen enthalten zudem immer eine PK-Nummer. Das ist eine achtstellige Nummer, die als Referenz für die Überweisung angeben werden soll. Wer sich unsicher ist, kann weitere Informationen zum Breitbandprojekt über die Email: breitband@lkcelle.de oder unter der Telefonnummer (05141) 916-6066 erfragen. Wer unsicher in Bezug auf eine Rechnung des Landkreises ist, kann eine Email an info@lkcelle schreiben oder sich unter (05141) 916-0 in das zuständige Fachamt verbinden lassen.

Der Landkreis prüft derzeit rechtliche Schritte. Bürger, die Emails wie oben beschrieben bekommen, werden gebeten, sich bei der Polizei unter (05141) 277-215 zu melden.



Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.