CELLE. Der Kreiswahlausschuss hat gestern das amtliche Wahlergebnis im Landkreis Celle beschlossen. Der Ausschuss stellte laut einer Mitteilung der Kreisverwaltung nur geringe Abweichung zum vorläufigen amtlichen Endergebnis am Wahlabend fest. Welche Kandidaten gewählt sind, wird durch den Bundeswahlausschuss festgestellt.

Die Wahlbeteiligung habe mit 60,2 Prozent im Vergleich zur letzten Europawahl 2014 um 14 Prozent höher gelegen. Ebenfalls deutlich höher lag der Anteil der Briefwähler. Über 16.000 Wählerinnen und Wähler gaben ihre Stimme per Briefwahl ab, 2014 waren es etwas mehr als 11000. Der Kreiswahlausschuss und Kreiswahlleiter Michael Cordioli danken den fast 1600 ehrenamtlichen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern für ihre geleistete Arbeit.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.