CELLE. Am Donnerstag, 23. November, um 20.00 Uhr gibt es im Gemeindesaal der Kreuzkirche, Windmühlenstraße 45, wieder Kino. Inhalt: Die Provence ein Paradies? Für die junge Witwe Louise ist das malerische Fleckchen Erde momentan die Hölle: Schulden, ein mies laufender Obst- und Gemüseanbau, dazu rebellische Kinder. Dass ihr auch noch Sonderling Pierre ins Auto läuft, fällt da kaum mehr ins Gewicht. Doch mit ihm und seiner eigenartigen Sicht auf die Welt verändert sich auch die ihre. Und immer enger verzahnen sich in der so humorvoll wie berührenden Geschichte die Schicksale zweier mehr als nur zart angeknackster Seelen…

Kritik: Schönheit ohne Kitsch, Humor ohne Albernheit und eine wundervolle Geschichte, die den Zuschauer lange emotional begleitet. Regisseur Eric Besnards romantische französische Komödie von 2016 entführt uns in eine Welt voll kleiner Wunder – gefüllt mit dem Duft der Birnen der Provence. FSK: ab 6 Jahre, Dauer: 97 Minuten. Knabbereien und Getränke dürfen mitgebracht werden. Auf zahlreiche Besucher und auf diesen Abend freut sich Pastorin Carola Beuermann! Der Eintritt ist frei. Einlass ist ab 19.30 Uhr.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.