CELLE. Es gibt sie in Kamerun, Peru, China, Indien, Amerika, Deutschland, Österreich und vielen anderen Ländern der Erde. Und sie begeistern in ihrer Vielfalt und Schönheit jedes Jahr aufs Neue, die Weihnachtskrippen. Die Darstellung der Geburt Christi fasziniert nicht nur Christen. Viele Menschen, die sich für Kultur und Kunst interessieren, Handarbeit zu schätzen wissen oder im Advent „einfach in Stimmung kommen wollen“ betrachten gerne Josef, Maria und das kleine Jesuskind.

Im Notenkeller in Celle können Besucher in vorweihnachtlichem Glanz geschmückte Krippen bestaunen. Die reiche Vielfalt der Ausstellungen in den letzten Jahren wird in diesem Jahr noch durch einige Schmuckstücke Celler Bürger ergänzt, die ihre Krippen freundlicherweise zur Verfügung stellen. Im Weihnachtstrubel inne halten, das Weihnachtsgeschehen auf sich wirken lassen und bei einer Tasse Kaffee oder Tee im Notenkeller zur Ruhe kommen, das kann man außerdem beim Besichtigen der Krippen.

Die Ausstellung ist vom 05. November bis zum 15. Dezember jeweils Montag-Freitag von 9- 18 Uhr und samstags von 9-12 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Sie finden den Notenkeller zwischen der Blumläger Kirche und dem Baugeschäft Bauking in der Braunschweiger Heerstraße 7.



Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.