CELLE. Am 11. Juni findet in der Congress Union Celle der „Evangelische Congress“ statt. Rund 1.200 Menschen aus ganz Niedersachsen treffen sich zu diesem „kleinen Kirchentag“. Die Besucher erwartet ein buntes Programm aus Predigt, Seminaren, Impulsreferat, Musik und Angeboten für Kinder und Jugendliche.

Annette Köster, Theologin und Koordinatorin des Evangelischen Congresses, freut sich auf Begegnungen über die eigenen „Gemeinde- oder Gemeinschaftsgrenzen“ hinaus, um miteinander Neues zu hören, zu denken und auszuprobieren. Das Thema lautet in diesem Jahr: „Alles neu!“. Um 10.30 Uhr beginnt das Programm mit einem Gottesdienst. Jörg Ahlbrecht, Pastor, Autor und theologischer Referent bei Willow Creek Deutschland, gibt seiner Predigt den Titel „Nichts als die Wahrheit! – Jesus folgen in einer Welt von Fake News, „Lügenpresse“ und alternativen Fakten“. Ein Chor der Landeskirchlichen Gemeinschaft Hützel unter der Leitung von Esther Voss gestaltet den Gottesdienst mit Musik und Liedern zum Zuhören und Mitsingen.

Infostände christlicher Werke, ein Büchertisch und unterhaltsame Spiele erwarten die Besucher in der Mittagszeit. Ein Upcycling-Workshop bietet die Gelegenheit, aus vermeintlich wertlosen Abfallprodukten witzige Dekorations- und nützliche Aufbewahrungsgegenstände herzustellen.

„Alles neu denken“ lautet die Überschrift der 10 Seminare, die ab 13.30 Uhr stattfinden. Die bunte Palette unterschiedlichster Angebote reicht von der Fragestellung, was wir aus Gottes Geschenken machen, über ein Seminar zum Umgang mit inneren Verletzungen bis zu einer Hilfestellung, wie Erwachsene Kinder dabei unterstützen können, mit negativen Gefühlen umgehen zu lernen.

Der Congress endet mit einem „Küchentalk“ um 15.30 Uhr. Michael Diener, Pastor, Präses des Ev. Gnadauer Gemeinschaftsverbandes, wird der Frage nachgehen, wie es gelingen kann, heute „herzhaft fromm“ zu leben. Außerdem werden Vertreter/innen aus zwei Landeskirchlichen Gemeinschaften darüber berichten, welche Erfahrungen sie auf dem Weg zu Veränderungen gemacht haben.

Parallel zum Gottesdienst und zum Küchentalk findet ein Kindertag statt. Vier junge Leute, die im Rahmen ihres Freiwilligen Sozialen Jahres unterwegs sind, um Kinder auf kreative Art und Weise für den christlichen Glauben zu begeistern, erwecken Handpuppen zum Leben, so dass die Kinder gemeinsam mit dem Hund Bello, dem Schwein Eberhard, der Henne Elsa und der Eselin Friederike Abenteuer erleben und Herausforderungen bestehen.

Vormittags gestaltet eine Gruppe aus dem Musiknetzwerk „vereint“ ein Gebetskonzert für Jugendliche. Das beginnt um 10:45 Uhr in der benachbarten Concordia-Kirche.

Alle Angebote des Congresses sind kostenlos. Um Spenden wird gebeten. Weitere Infos unter www.hvlg.de ; das Programmheft (s. unten) kann zudem  im Congressbüro in Celle über hvlg@hvlg.de bzw. Tel. 05141-45656 bestellt werden.

Veranstalter des Evangelischen Congresses ist der Hannoversche Verband Landeskirchlicher Gemeinschaften (HVLG), eine Basisbewegung in der evangelischen Kirche, in der sich über 1000 Ehrenamtliche sowie 25 evangelische Theologinnen und Theologen in 150 Landeskirchlichen Gemeinschaften in Niedersachsen und in Bremen engagieren.

C2017-Programm_Endfassung

 

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.