Was ist böse? Was ist gut? - Künstlerführung im Bomann-Museum

Kunst Von Extern | am Mo., 20.09.2021 - 15:43

CELLE. Am Sonntag, dem 26. September um 11.30 Uhr führen Karl Thun und Horst G. Brune durch die Ausstellung „Wi(e)der das Böse. Annäherungen an das Unerklärliche“. Beide Künstler sind mit eigenen Arbeiten in der Schau vertreten, werden ihre Beiträge erläutern und sie in Beziehung zu den knapp 60 weiteren Künstlerinnen und Künstlern setzen.

Alle beschäftigten sich mit dem, was ihnen – nicht zuletzt in den Jahren 2020/21 – „böse“ oder „gut“ erschien; sie analysierten, interpretierten, philosophierten oder machten sich zur Not einen Spaß dabei. Alte Antworten führen so zu neuen Fragen; neue Fragen verlangen nach neuen Antworten. 

Die Führung ist kostenlos, es wird nur der Museumseintritt erhoben. Die Teilnahme ist auf 15 Personen begrenzt. Anmeldung möglich unter Tel. 05141 12/4540. Im Museum gilt die 3G-Regel.

Abbildung: Frank Hoppmann: Tod Nr. 54 Aquarell, Kohle, Acryl auf Papier, 2019