CELLE. Am Sonntag, dem 4. November endet die Ausstellung „Retrospektive. Fotografien von Wolfgang Bartels“. Aus diesem Anlass führt der hannoversche Fotograf um 14.30 Uhr letztmalig durch Schau, die anlässlich seines 70. Geburtstages im Bomann-Museum gezeigt wurde. Über 80 Beispiele aus seinen in Jahrzehnten entstandenen Bildern sind in der Ausstellung zu sehen.

Aus Überzeugung fotografiert Wolfgang Bartels noch immer analog und vergrößert seine überwiegend in Schwarz-Weiß gehaltenen Negative auf das heute selten gewordene Barytpapier in handwerklicher Perfektion. Seine Fotografien wurden in zahlreichen Ausstellungen in Museen und Galerien im In- und Ausland gezeigt. Die Führung ist kostenlos, es wird nur der Museumseintritt erhoben.



Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.