CELLE. Ab dem 12. Dezember gibt es im Schlosstheater Celle, passend zur Weihnachtszeit, als Wiederaufnahme „Schöne Bescherungen“ von Alan Ayckbourn zu sehen. Fünf Vorstellungen der Kult-Komödie laden auch in diesem Jahr zum Amüsieren ein. Die perfekte, kleine Auszeit im Vorweihnachtstrubel und die beruhigende Versicherung, dass das mögliche eigene Feiertags-Chaos immer noch zu toppen ist haben schon zahlreiche Zuschauer genossen.

Turbulente Weihnachtsfeier im Familienkreis bei Belinda und Neville, alle wollen sich zusammenreißen und sich von ihrer besten Seite zeigen – was natürlich niemandem gelingt: Onkel Harvey will den Kindern echte Gewehre schenken, Tante Phyllis betrinkt sich in der Küche, statt das Festtagsmenü zu kochen, Eddie bringt seine schwangere Frau Pattie zur Weißglut, Rachel stiftet mit ihrem neuen Freund Clive reichlich Verwirrung und Onkel Bernhard hat „das schlimmste Puppentheater der Theatergeschichte“ dabei. Eine wahrhaft schöne Bescherung!

Die deutschsprachige Erstaufführung von Ayckbourns Feiertags-Komödie fand 1983 am Schlosstheater Celle statt – seither erobert der wiederkehrende Familienwahnsinn zur Weihnachtszeit die Bühnen.

Stücklänge: ca. 2:40 h mit Pause

Termine: 12.12. | 13.12. | 19.12. | 23.12. und 28.12. jeweils um 20 Uhr im Schlosstheater

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.