/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-06/zirkus_revue_1.jpg?h=1528363c&itok=oqS8F3T-

Schlosstheater inszeniert „Zirkus-Revue“ –

CELLE. Die zweite Premiere des Schlosstheaters innerhalb des Celler Kultursommers findet am 5. Juni im Zirkuszelt im Schlosspark statt. CelleHeute hat die öffentliche Probe besucht und gibt anhand einiger Fotos einen Vorgeschmack.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-02/saal_schloss_foto_jochen_quast.jpg?h=6f8e2d4a&itok=XlskM5sI

Molière macht das Rennen - Schlosstheater

CELLE. Auf vielfältige Weise hat das Celler Schlosstheater in den vorstellungsfreien Monaten den Kontakt zu seinem Publikum lebendig gehalten. Neben digitalen Angeboten, zwei aufwendig produzierten Theaterfilmen, einem Schauraum am Großen Plan und Lesungen in Pflege- und Seniorenheimen habe auch der Austausch mit den AbonnentInnen eine zentrale Rolle gespielt. Diese haben sich nun ein Stück ausgesucht.

/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-04/rosa_and_karl_liebknecht.jpg?h=dc7be5f4&itok=maMJv8Fp

Schlosstheater-Lesung: "Karl und Rosa"

CELLE. Alfred Döblin schuf mit dem Romanzyklus „November 1918 - Eine deutsche Revolution“ ein monumentales Erzählwerk über die in Deutschland fast vergessene Novemberrevolution. Wie in allen vier Bänden geht es auch in „Karl und Rosa“ um das Scheitern politischer Hoffnungen und die Vorgeschichte des Nationalsozialismus. Im Mittelpunkt steht das einfühlsame, vielschichtige Porträt Rosa Luxemburgs. In ihrer persönlichen Geschichte und brutalen Ermordung spiegelt sich das Scheitern der deutschen Revolution.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-04/ankuendigung_schibli_liest_zweig.jpg?h=fee4874d&itok=0_A5Y6Ce

Johann Schibli liest aus "Sternstunden der

CELLE. Mit den literarischen Miniaturen, die der berühmte Titel "Sternstunden der Menschheit" ver­sammelt, hat Stefan Zweig eine neue Textgattung erfunden. Die Mischung aus Historienschreibung und Fiktion begeistert das Lesepublikum bis heute. Mit „Der Kampf um den Südpol“ widmet Zweig sich der Geschichte des Kapitäns Robert Falcon Scott.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-03/fb17fd1e-8772-4205-8819-565e1ff8da69.jpeg?h=ce45d35f&itok=6iT6fHQi

"Kultur im Gespräch": Schauspieler lesen

CELLE. Am 18., 19.  und 26. März laden Ensemblemitglieder des Schlosstheaters zu Live-Online-Lesungen mit anschließendem Gespräch ein. Zu den Zoom-Veranstaltungen kann man sich kostenlos auf der Homepage des Schlosstheaters anmelden. Am Donnerstag, 18.03. liest Dramaturg Moritz Peters, der auch ausgebildeter Schauspieler ist, Robert Gernhardt. Am Freitag danach stellen Johanna Marx und Dino Nolting den warmherzigen Bestsellerroman von Mariana Leky vor.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-03/2021-03-12_16h45_11.jpg?h=1aac7789&itok=NLT1-9ug

Scheinwerfer an, Vorhang auf: "Check Out

CELLE. Bühnenlicht, Kameras, Text und SchauspielerInnen sind bereit. Am Mittwoch, den 17. und Donnerstag, den 18. März, heißt es: „Check Out Celle! – Abenteuer Schlosstheater“. Die neuste Folge des erfolgreichen Livestreaming-Formats der CD-Kaserne wird direkt aus dem Celler Schlosstheater in die Klassenräume, Wohnungen und Häuser der interessierten Celler Kinder gestreamt.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-03/weisse_krankheit_verena_saake_und_pia_noll_foto_hubertus_blume.jpg?h=f1a8c4de&itok=uoEDnLrl

Die weiße Krankheit: Uraufführung mit Online

CELLE. Das Schlosstheater Celle adaptiert den Stoff von "Die weiße Krankheit" (Karel Čapek) und überführt ihn in ein modernes Diskurstheater. Die Figuren vertreten aus der Fabel des Stückes heraus auch Positionen zu der uns heute umgebenden Pandemie. Ohne dass Corona je konkret genannt wird. Zudem besetzt Tim Egloff alle Figuren mit Frauen und tritt damit der vorherrschenden Kultur des mächtigen Mannes der die Welt erklärt und regiert, entgegen.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-02/saal_schloss_foto_jochen_quast.jpg?h=6f8e2d4a&itok=XlskM5sI

Johanna Marx liest Heinrich Böll - Veranstaltung

CELLE. Wer die erste Zoom-Veranstaltung mit Johanna Marx verpasst hat, bekommt am kommenden Freitag eine zweite Möglichkeit, sie bei einer Böll-Lesung zu hören und mit ihr ins Gespräch zu kommen. Die Anmeldung erfolgt über die Website des Schlosstheaters, die Teilnahme ist kostenlos.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-02/saal_schloss_foto_jochen_quast.jpg?h=6f8e2d4a&itok=XlskM5sI

Lesung und Debatte: "Am Beispiel des Hummers

CELLE. Im Format „Lesung und Debatte“ des Schlosstheaters treffen Kunst und Wissenschaft aufeinander. Ensemblemitglied Pia Noll liest „Am Beispiel des Hummers“ von David Foster Wallace und der Philosoph und Tierethiker Samuel Camenzind hält einen Impulsvortrag zum Forschungsstand der Tierethik. Im Anschluss kann das Publikum der live Zoom-Veranstaltung mit beiden ins Gespräch kommen.
/sites/default/files/styles/teaser/public/wp-import/ngg/schlosstheater-t-d-o-tuer-18.jpg?h=804eb763&itok=qneO61HB

Kultur im Gespräch: Johanna Marx liest Heinrich

CELLE. Ist die Benutzung opportuner Begriffe schon Ausweis einer Gesinnungsänderung? Die Frage, die uns gegenwärtig in vielen Zusammenhängen beschäftigt, hat Heinrich Böll bereits 1955 in seiner Erzählung "Doktor Murkes gesammeltes Schweigen" aufgeworfen.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-02/2021-02-11_15h24_23.jpg?h=9d09d18f&itok=7Zxj0Ci4

Schlosstheater auf Sendung: Fabian Lichottka liest

CELLE. „Theater auf Sendung“ heißt es derzeit aus dem Schlosstheater Celle. In der Reihe „Kultur im Gespräch“ findet am Freitag, 19. Februar um 17:00 Uhr, die zweite Live-Online-Lesung mit Nachgespräch statt. Fabian Lichottka liest „Das verräterische Herz“ von Edgar Allan Poe.
/sites/default/files/styles/teaser/public/wp-import/ngg/schlosstheater-t-d-o-tuer-18.jpg?h=804eb763&itok=qneO61HB

Schlosstheater auf Sendung: Digitale Formate im

CELLE. Um weiterhin für das Publikum präsent zu sein, bereitet das Schlosstheater derzeit ein wachsendes Online-Angebot vor. Lesungen und Talk-Runden - live per Zoom, Aufzeichnungen und eigens erstellte Theaterfilme sowie zwei Podcasts gehen auf Sendung. Im Turm im Schloss ist ein Studio eingerichtet, aus dem heraus Live-Veranstaltungen für den digitalen Raum produziert werden.

abonnieren