/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-02/adobestock_manupadilla_corona-schnelltest.jpeg?h=804eb763&itok=qZmyyGpA

Stadt Bergen arbeitet am Aufbau weiterer

BERGEN. Die Stadt Bergen mitsamt ihren Dörfern ist ab sofort durch den Landkreis Celle als zuständige Behörde mit einer nächtlichen Ausgangsperre belegt worden. "Dies ist eine richtige Maßnahme, um die diffus auftretenden Erkrankungen im Stadtgebiet einzudämmen", heißt es aus der Stadtverwaltung Gegenwärtig werde daran gearbeitet, nach Ostern erweiterte Corona-Testmöglichkeiten in Bergen zur Verfügung stellen zu können.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-03/lesermeinung-logo.jpg?h=dae735a1&itok=GcG5GrsC

"Millionen Menschen legen Wert auf ein Leben

Susanne Dierks-Heynen schreibt, Bezug nehmend auf den CELLEHEUTE-Bericht "Geschlossene Impfzentren? FDP: "Das geht gar nicht": "Werter Herr Falkenhagen, in dieser Veröffentlichung fand ich folgende Aussage von Ihnen: 'Die Nation ächzt unter dem Corona-Virus und Impfzentren werden über Ostern geschlossen? Das geht gar nicht!', findet die Kreis-FDP. Ich bekam einen Schrecken und schaute mir mal schnell die aktuellen Zahlen an, denn es hätte ja sein können, dass ich etwas nicht mitbekommen habe.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-03/img_2602.jpg?h=5dc9785f&itok=TZjML7sW

Führungswechsel bei der Ortsfeuerwehr Ahnsbeck

AHNSBECK. Zur Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Ahnsbeck konnte Ortsbrandmeister Marco Preuß 39 aktive Kameraden sowie Samtgemeindebürgermeister Jörg Warncke und Frau Burmeister von der Verwaltung der Samtgemeinde und den Gemeindebrandmeister Michael Haming mit seinem Stellvertreter Karsten Strothmann im Ahnsbecker Feuerwehrhaus zur  begrüßen. Bedingt durch die aktuelle Pandemiesituation durften in diesem Jahr nur die Kameraden der Einsatzabteilung an der Versammlung teilnehmen. Der  Ablauf wurde deutlich gekürzt und auch auf einen gemeinsamen Imbiss wurde verzichtet.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-03/lesermeinung-logo.jpg?h=dae735a1&itok=GcG5GrsC

"Ohne Geflügelschlachthof hätte Wietze keine

Dirk Weißenborn aus Wietze schreibt zur aktuellen Ausgangssperre in seiner Gemeinde (CELLEHEUTE berichtete): "Die Einwohner von Bergen, Celle, Flotwedel und Wietze werden also auf eventuell unbestimmte Zeit von 21 bis 5 Uhr in den eigenen vier Wänden eingeknastet. Die vollständige Immobilisierung des Volkes gibt die aktuelle Coronaverordnung des Landes Niedersachsen zwar noch nicht her, aber was nicht ist, kann ja noch werden. Eine parallel zur nächtlichen Ausgangssperre stattfindende Stilllegung des Geflügelschlachtbetriebes könnte die angestrebte Senkung der Inzidenzen – nicht nur in Wietze -  deutlich unterstützen.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-03/makel-kinderbuch.png?h=c86857f5&itok=cFwRUYqV

Paten gesucht: Nienhagen will 100 Kinder-und

NIENHAGEN. Unter dem Motto "Bücher machen fit fürs Leben" zum internationalen Tag des Kinderbuches am 2. April will die Gemeinde Nienhagen mindestens 100 Kinder-und Jugendbücher in Umlauf bringen und ruft die BürgerInnen zum Mitmachen auf. 

/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-03/malteser3.jpg?h=71976bb4&itok=cpH7cKkD

Malteserjugend bastelt Osterüberraschung für die

CELLE. Mit selbst gebastelten Osterhäschen überraschte heute die Jugendgruppe der Maltester Hilfsdienst e.V. die Polizisten in der Jägerstraße.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-03/gabenzaun_ii.jpg?h=5dc9785f&itok=hka9cWlu

Gabenzaun der Malteser auch am Ostersonntag

CELLE. Am Ostersonntag, 04. April 2021, unterstützt der Malteser Hilfsdienst in Celle ein weiteres Mal bedürftige Menschen in der Corona-Krise. 

/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-03/adobestock_bondarillia_quarantane.jpeg?h=804eb763&itok=SsXF42oT

Neue Quarantäne-Verfügung für Kinder in den

CELLE. Das Gesundheitsamt des Landkreises Celle hat erneut in den Osterferien Quarantänen für folgende Schulen und Kindertagesstätten ausgesprochen.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-06/nigge_1.jpg?h=02da49e4&itok=kSElieCE

*Aktualisiert* "Glashaus" oder

CELLE. „Wenn es dem Land nicht gelingt, dann eben uns als Kommune“, versprach Oberbürgermeister Dr. Jörg Nigge am 19. Februar und meinte damit die hauseigene Impfhotline. Diese hatte das Stadtoberhaupt eigens ins Leben gerufen, nachdem sich das Anmeldeprocedere des Landes für die SeniorInnen als Flop erwies. Allerdings sorgte auch die städtische Vergabe laut Angabe des Landkreises Celle für Chaos, hier bei LehrerInnen (CELLEHEUTE berichtete).
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-03/haesler-haus.jpg?h=5fe56c03&itok=k8fCBKg6

*Aktualisiert* Ministerium stoppt Abriss von Otto

CELLE. Die Stadt Celle hat begonnen, ein historisch wertvolles Gebäude abzureißen - ausgerechnet eins von Otto Haesler, den die Stadt im vergangenen Jubiläumsjahr besonders würdigte. Das Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur habe nun eine "fachaufsichtliche Überprüfung des gesamten Verfahrens" eingeleitet. Bis zum Abschluss ruhen die Abrissarbeiten.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-03/ostereiersuche_xxl.jpg?h=19f14c2c&itok=RxVqG8aC

Einzelne Ferienpass-Aktionen innerhalb weniger

CELLE. Das gab es noch nie: Innerhalb von zwei Minuten nach der Freischaltung waren nach Angaben der Stadt Celle einzelne Aktionen des Ferienpasses schon ausgebucht. „Das zeigt uns, wie ungemein wichtig der Ferienpass gerade jetzt ist“, kommentiert Jugendbetreuer Marcus Laube diesen Rekord. „Angebote wie diese haben den Kindern und Jugendlichen in den vergangenen Monaten einfach gefehlt.“

/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-03/4a39a2509.jpg?itok=HBasBOIA

"Für eine Zukunft ohne Angst" - "

WINSEN/ALLER. Gestern fand in Winsen ein "stiller Protest" statt. Mehrere Familien hatten Kinderschuhe, Spielsachen und Plakate vor die Tür des Rathauses, der Grundschule und des Sport- und Jugendzentrums aufgestellt, um den Zustand Ihrer Kinder in der Corona-Krise in die Öffentlichkeit zu rücken.

abonnieren
...