"Kultur vereint!" Celler Initiatoren schließen sich für "Zeit danach" zusammen

Kultur + Gesellschaft Von Redaktion | am Di., 02.06.2020 - 23:12

CELLE. „Das schaffen wir nur gemeinsam" sind sich die Initiatoren des Zusammenschlusses der Celler Kulturszene einig. Durch die Corona Pandemie ist die Celler Kulturszene in Bedrängnis geraten. Mit ihr auch die Bars, Restaurants und allgemeine Gastronomie-Szene unserer Stadt. „Kultur vereint“ heißt das neue Dach der Stadt Celle, dem sich gleich zum Start neben den Mitinitiatoren dem CRI e.V., der Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg und dem Stadtfest e.V. weitere 30 Organisationen angeschlossen haben.

"Für eine tolle Celler Szene sind wir mit dem Celler Stadtfest gerne dabei", ist sich Wolfgang Reichert, Vorstandsmitglied des Celle Stadtfest e.V. sicher. Dr. Jörg Nigge, Oberbürgermeister der Stadt Celle, beschreibt den Gedanken des Zusammenschlusses: „Alle gemeinsam garantieren wir den Bürgerinnen und Bürgern Kultur in unserer Stadt: von Cellern für Celler. Jetzt und für die Zeit nach Corona." Die Stadtverwaltung ist das Bindeglied und unterstützt, vernetzt und koordiniert die einzelnen Interessen. „Gemeinsam haben wir bereits Ideen entwickelt, wie wir die Kulturvielfalt aufrechterhalten und gleichzeitig die lokale Wirtschaft in dieser Krise stärken können. Denn auch während Corona wollen wir Erlebnisse in unserer Stadt schaffen. Wir sind in den ersten Planungen für ein großes Fest „danach“, wenn wir wieder alle zusammen feiern dürfen,“ so Nigge weiter.

Auch Stefan Gratzfeld, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg lobt die Vielfältigkeit der Celler Kulturszene: "Die Sparkasse ist als Mitinitiator des Kulturdaches dabei, weil wir das Kulturleben in unserer Region für unerlässlich halten und nicht zuletzt als Sponsor vielfältige Veranstaltungen unterstützen. Wir stehen für lokal und regional. Ich bin davon überzeugt, dass wir zusammen viel erreichen können."

Auch der CRI e.V Vorstand rund um Alex Knoche und Sven Treder schließen sich genau dem regionalen Gedanken an: „Wir als CRI sind am Start, weil wir gemäß unserem neuen Motto #wirallefuerunsallevorort gegen einen Rückschritt und für einen Fortschritt einer vernetzten Celler Kulturszene sind.“ Alle Kulturschaffenden aus Celle, die lokale Gastronomie, Veranstalter und Bühnentechniker aus Celle, sowie der Kulturszene zugewandte und unterstützende Partner sind herzlich eingeladen mitzuwirken. Unter der Dachmarke „Kultur vereint“ werden in Kürze erste Veranstaltungen dem Celler Publikum geboten – von Cellern für Celler. Unter kultur-vereint.de sind die wichtigsten Informationen zusammengefasst und erste Ansprechpartner genannt. 

Die Leitlinien:
Die Celler Kulturszene soll als Ganzes, selbstlos und ohne Verfolgung überzogener eigennütziger Interessen einzelner Partner, gestärkt werden.

  • Ein entsprechender Benefizgedanke wird verfolgt.
  • Eine zentrale Stelle, die die Veranstaltungen in Celle bündelt, koordiniert und die Akteure untereinander vernetzt, soll geschaffen werden, um Synergieeffekte (auch aus anderen Wirtschaftsbereichen) zu erzeugen.

Wir geben den Cellern Mut, in dem wir ein „Danach“ versprechen und in der Zwischenzeit Angebote schaffen.

Lösungsansätze:

  1. Lokale/regionale Veranstaltungen im Sinne des Leitgedankens werden nach Benefiz-Möglichkeit gefördert und gegenseitig supportet.
  2. Ein Benefizkonzept wird kurz nach Bekanntmachung des Daches anhand der regionalen Möglichkeiten erarbeitet und verfolgt.
  3. Es wird ein Dach bei der Stadt Celle geschaffen, das eine Marke für die regionale Kulturszene ist. Aufgabe: Koordination übernehmen und den Spendentopf für die Veranstaltungen „Danach“ verwalten.
  4. Die Initiatoren des Leitgedankens schließen sich von Anfang an dem Dach an und sprechen weitere potentielle Partner initiativ an.
  5. Die Verfolgung einer zeitlichen Dringlichkeit ist erkannt. Sie soll bisher unkoordinierte und damit vielfache Einzelbemühungen bündeln und stärken.
  6. Gewünschte Partner sind: Kulturschaffende aus Celle, die insbesondere lokale Künstler unter Vertrag nehmen und/oder die lokale Gastronomie/Veranstalter/Bühnentechnik aus Celle verwenden. Darunter sind auch der Kulturszene zugewandte und unterstützende Partner gemeint. Zum Beispiel: Veranstaltungsservice, Sponsoren und bildende Künstler.
  7. Veranstaltungen „Danach“
    Angestrebt werden bei weiteren Lockerungen verschiedene kleinere Outdoor- und Indoorveranstaltungen mit den Partnern unter dem geschaffenen Dach. Wir wissen nicht, wann wieder eine große Veranstaltung (1000+) stattfinden kann. Bereits jetzt soll (anstatt des Celler Stadtfest 2020) eine solche Großveranstaltung in Aussicht gestellt und darauf zugearbeitet werden. Grundsätzlich ist eine große Outdoorveranstaltung favorisiert, die die Gastronomie, Kneipen und Bars der Innenstadt unterstützt, sowie den lokalen Handel in der Innenstadt.