CELLE. Kulturquerbeet lädt im zweiten Halbjahr 2018 zu folgenden Veranstaltungen:

Sonntag, 26. August 2018, 17 Uhr
Bootshaus Rodenwaldt, Oppershausen
Sommerfest querbeet
feat. Duo Frank Grischeck & Ralf Lübke / Akkordeon & Slidegitarre
Grischek hat schon eindrucksvolle Auftritte bei uns gehabt, – mit Venske oder Solo- nun aber mit seinem Bluespartner Ralf Lübke . Sie haben ihr Programm auf  Sommerfest-Feeling eingestellt, passend zum Ambiente des Bootshaus Parks, mit dem Slogan : Summer Night Music around the World !
www.frankgrischek.de

Freitag, 21. September 2018, 20 Uhr
Schlosstheater Halle 19 (Gelände CD-Kaserne )
Jazz querbeet
Swamp – Cajun & Zydeco – The Sound Louisiana‘s –
Aus den Sümpfen und Bayous Louisianas kommen die musikalischen Vorbilder der Band aus Amsterdam und Groningen: Zydeco, Cajun und Swamp-pop erster Güte sind ihr Markenzeichen, aber auch Tex-Mex und Ausflüge in die Karibik gehören zum Programm. Hierbei nehmen Akkordeon und Lousiana Ruboard (Waschbrett) eine zentrale Stellung ein. Ihre unwiderstehliche Spielfreude hat Swamp zu einer der ersten Adressen in den Niederlanden werden lassen, wenn es um die jumpende, temperamentvolle Musik geht, die von Louisiana aus die Welt erobert hat. Eine heiße Louisiana Party ist mit Swamp angesagt. Sie wird in Bauch und Beine gehen: „Laissez les bon temps rouler !!“
www.swamp.nl

Sonntag, 14. Oktober 2018, 18 Uhr
Schlosstheater Celle, Hauptbühne
Kabarett querbeet
Henning Venske -Summa Summarum
Ein Großer des deutschen Kabaretts verabschiedet sich von der Bühne Der Kabarettist, Schauspieler, Regisseur und Schriftsteller Henning Venske analysiert zum letzten Mal auf der Bühne die aktuellen politischen Entwicklungen mit einem Scharfsinn, der manchen Amtsinhaber, Würdenträger und Kampagnen-Journalisten beschämen müsste. Er ist ein Kabarettist der guten alten Schule, pointiert und witzig, aber auch Deutschlands „meistgefeuerter Satiriker“. Alles, was sich öffentlich regt, kreucht und fleucht, wird von ihm skeptisch begutachtet und bekommt seine verdiente Strafe, gemein, aber nicht unhöflich. Selbstbewusst und angriffslustig auch nach 57 Bühnenjahren präsentiert sich dieser in vielen Satire-Kämpfen gestählte Wortakrobat – ein letztes Mal.

Sonntag, 04. November, 18 Uhr,
Congress Union Celle
Jazz querbeet
Boogie Woogie Brother – Axel & Torsten Zwingenberger
Vorprogramm ab 17 Uhr : KAV Big Band spielt Swing….
Seit 40 Jahren begeistern Axel und Torsten Zwingenberger, die „Boogie Woogie Brothers“, die Fans in aller Welt. Axel Zwingenberger spielt den Boogie Woogie am Klavier mit unübertroffenem Drive, Einfallsreichtum und bluesiger Tiefe. Das hat ihn zum Vorbild für zahlreiche Pianisten werden lassen, die ihm rund um den Globus nacheifern. Der Name Axel Zwingenberger ist so inzwischen auch international zum Synonym für Boogie Woogie Piano geworden. Torsten Zwingenbergers Schlagzeugspiel ist mit allen Jazz-Wassern gewaschen. Von den Wurzeln des frühen New Orleans Jazz bis zu zeitgenössischen Stilformen beherrscht Torsten sein Handwerk mit größter Präzision und sprühendem Einfallsreichtum.
www.boogiewoogie.net

Sonntag, 09. Dezember, 19 Uhr,
Hof Wietfeldt , Celle – Bennebostel
Kabarett querbeet
Matthias Brodowy – „Bis es Euch gefällt“ …Brodowys Bestes aus zwei Jahrzehnten
Matthias Brodowy wurde von Hanns Dieter Hüsch mit dem Kabarettpreis „Das Schwarze Schaf“, später dann mit dem „Prix Pantheon“ und dem Deutschen Kleinkunstpreis ausgezeichnet. Er bietet politisches Kabarett mit klarer Kante und musikalischer Note. Zugleich frönt der selbsternannte Vertreter für gehobenen Blödsinn (chief director for a high level bullshit) jedoch stets auch der literarisch verschnürten Albernheit und dem anarchischen Nonsens.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.