Log empty

Verband fordert mehr Geld für das Bildungssystem

Kultusministerin Heiligenstadt spricht auf Schulleitertagung

28.09.2017 - 14:16 Uhr     CelleHEUTE    0
Fotos: Peter Müller

CELLE. Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD) war gestern Gastrednerin bei der Herbsttagung der niedersächsischen Schulleiter in der Celler Congress Union. Die Ministerin betonte, es dürfe bei der Inklusion keine Pause geben und versprach, man werde nicht zurück zur „Ganztagsschule light“ gehen. Damit spielte sie auf die CDU-Pläne einer Inklusionspause sowie der Nachmittagsbetreuung, vorwiegend durch Vereine, an.

Von Seiten der Schulleiter wurden  die nicht besetzten Schulleiter-Stellen in Niedersachsen in den Fokus gerückt. Insbesondere im Grundschulbereich müsse eine bessere Bezahlung geboten werden, forderte der Verbandsvorsitzende Frank Stöber. Auch das Thema Qualifizierung von Quereinsteigern in den Lehrerberuf wurde thematisiert. Insgesamt sehen die Schulleiter es als notwendig an, mehr Geld ins Bildungssystem zu investieren.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.