Log empty
Familienanzeigen Stellenmarkt

Polizei und Feuerwehr

„Kundgebung“ abgesagt – Gegendemo beendet

30.06.2018 - 12:30 Uhr     CELLEHEUTE    0

CELLE. Heute Mittag sollten in Celle gleich „drei angezeigte versammlungsrechtliche Veranstaltungen“, so heißt es im Polizeideutsch, stattfinden: auf der Rückseite des Celler Bahnhofs die „Patrioten Niedersachsen“ und zwei Gegenversammlungen in den Triftanlagen des „DGB Region Nord-Ost“ und von „Die Partei“.



Doch ganze drei „Patrioten“ fanden sich um 13 Uhr zur Kundgebung ein und sagten diese kurzerhand ab. Auf der Gegenseite nahmen rund 180 Personen an den verschiedenen Versammlungen des „Bündnis für ein weltoffenes Celle“ teil. Gemeinsam mit den Teilnehmern der über das Stadtgebiet Celles angemeldeten Mahnwachen und den Personen, die sich in den Triftanlagen eingefunden hatten, hielt man eine Kundgebung am Bahnhofsvorplatz ab.

Zusätzlich nahmen gut 65 Teilnehmer an der angemeldeten Versammlung „Die Partei“ teil. Diese schlossen sich der Kundgebung am Bahnhofsplatz an. Hier zählte die Polizei in der Spitze bis zu 250 Teilnehmer.

Aufgrund der Absage der „Patrioten“ entschlossen sich die beiden Gegenversammlungen dazu, in die Triftanlagen zurückzukehren und ihren Protest gegen die Versammlung der „Patrioten Niedersachsen“ zu beenden. Noch rund 20 Teilnehmer folgten der Aufforderung zur Teilnahme an einem Aufzug von „Die Partei“. Dieser führte von den Triftanlagen zum Großen Plan. Hier fand dann auch die Abschlusskundgebung statt. Zu guter Letzt hatte es genau dort zeitgleich in einem Keller gebrannt (wir berichteten in unserer Facebook-Ausgabe). Das war dann wohl das einzig Aufregende an diesem Sommertag, den auch ein Großaufgebot von Polizisten nun frühzeitig genießen darf.

 

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.