HERMANNSBURG. Am 09. Juli findet der alljährliche Kunsthandwerkermarkt in den Außenanlagen und in den Räumlichkeiten des Ludwig-Harms-Hauses (Harmsstr. 2) in Hermannsburg statt. Die zusammengebrachten Künstler und Kunsthandwerker zeigen die Vielfalt klassischer Handwerkskunst bis hin zum Übergang in die gestalterische Ebene des Designs mittels unterschiedlichster Materialien, Farben und Formen.

So werden sowohl erlesene und ausgefallene Einzelstücke, als auch vom Kunsthandwerker entwickelte Kleinserien, die jedoch immer noch den Charakter des Besonderen bewahren, präsentiert: ausgesuchter Schmuck aus Gold und Silber aber auch aus Keramik, ausgefallene metallene Gartendekorationen, farbenfrohe Gegenstände aus mundgeblasenem Glas, individuelle Damenmode und Kinderkleidung, sowie gehobene Wohnaccessoires, lieblich duftende handgesiedete Naturseifen und verziertes Briefpapier.

Das persönliche Gespräch zwischen Kunsthandwerkern und Besuchern über die Gestaltungsentwicklung, -möglichkeit und auch die Umsetzung besonderer Wünsche, macht den Kunsthandwerkermarkt nicht nur zu einer erlebnis- und lehrreichen Abwechslung, sondern lässt auch noch Raum für den Erwerb individuell personalisierter Lieblingsstücke.

Der Markt ist von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Für das Wohl der Besucher sorgt das Café Candace mit hausgemachten Kuchen und anderen Gaumenfreuden. Der Eintritt ist frei.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.