Am Samstag, den 15. Juli 2017, von 11.30 bis ca. 14.30 Uhr können sich Interessenten in einem Einführungsseminar über die Thematik: „Kunsttherapie in sozialen Praxisfeldern“ und die berufsbegleitende Weiterbildung zum Psychosozialen Kunsttherapeuten informieren. Die Veranstaltung findet statt, im Institut für Kunst und Therapie in Nienhagen, Herzogin-Agnes-Platz 8.

Das Institut setzt mit dieser Thematik eine öffentliche Vortragsreihe mit dem Ziel fort, Inhalte des in Kürze beginnenden berufsbegleitenden Studiengangs Psychosoziale Kunsttherapie vorzustellen.
Das nebenberufliche Studium orientiert sich an den Ausbildungsstandards des Verbandes Deutscher Kunsttherapeuten VDKT und den gesetzlichen Voraussetzungen zur Teilnahme an der staatlichen Überprüfung der erworbenen Kenntnisse.

Absolventen können nach einer erfolgreichen staatlichen Überprüfung die Erlaubnis zur Ausübung der Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz erlangen und die Mitgliedschaft im Berufsverband beantragen. Somit führt der modulare Studiengang zu einem bundesweit anerkannten Abschluss. Unter bestimmten Voraussetzungen ist eine staatliche Förderung möglich.

Anmeldungen zum Einführungsvortrag und Informationen zum Studiengang sind unter Telefon: 05085/956013 und im Internet unter www.ifktp.eu erhältlich.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.