HERMANNSBURG. Immer weniger Kinder können in Deutschland schwimmen. Hermannsburg hat das Schwimmbad, der TuS bietet das Training an, aber der Verein braucht Hilfe. Es fehlt an Trainern/Trainerinnen. "Den 'Führerschein' fürs Wasser, das 'Seepferdchen', bringen die Kinder mit. Das reicht aber nicht für sorglose Aufenthalte im Schwimmbad oder am Baggersee", so der Vereinsvorstand. Eine umfassende Wassergewöhnung vermittelt der TuS Hermannsburg jeden Dienstag um 15 und um 16 Uhr in zwei Gruppen.

„Es macht Spaß mit den Kindern“, sagt Renate Laudahn, die Abteilungsleiterin, „und es ist beeindruckend wie schnell manche an Sicherheit gewinnen.“ Wenn Schwimmen zur Selbstverständlichkeit geworden ist, haben die Kinder etwas fürs Leben gelernt. In den letzten 15 Minuten wird im flachen Wasser getobt. Denn Gelerntes, das mit positiven Gefühlen verbunden ist, bleibt besser hängen. Wer Lust hat zu helfen, wer überlegt, sich ausbilden zu lassen, kann sich gerne melden bei der Geschäftsstelle des TuS unter 05052-3872 oder eine Mail schicken an info@tus-hermannsburg.de