Kuss-Quartett spielt im Grooden Hus Werke von Beethoven

WINSEN/ALLER. Das Kussquartett, bestehend aus Jana Kuss (Violine), Oliver Wille (Violine), William Coleman (Voila) und Mikayel Hakhnazaryan (Violoncello), hat sich seit Beginn seiner professionellen Karriere im Jahre 2002 zu einer international anerkannten Spitzenformation entwickelt und begeistert seine Zuhörerschaft auf der ganzen Welt. Dieses innovative Ensemble hat Freude an grenzüberschreitenden Konzertformaten und spricht damit sowohl das traditionelle, als auch immer wieder neues Publikum an. Auf Einladung des Kulturkreises Winsen spielt das Quartett am Freitag, 26. April, 19:30 Uhr, im historischen Fachwerkambiente des Grooden Hus späte Werke von Ludwig von Beethoven.

Veranstaltungsort: Dat Groode Hus, Brauckmanns Kerkstieg, 29308 Winsen (Aller)
Karten zu 16,- (VVK 14,-) und 10,- (8,-) € ermäßigt: Keramik Studio Köhler, Kanonenstr. 1; Pusteblume, Poststraße 7, Tourismusbüro, Am Amtshof, Winsen/Aller; Buchhandlung Sternkopf & Hübel, Neue Str. 11, Celle und an der Abendkasse.
Reservierungen: 0175 7653965

Weitere Infos: www.kulturkreis-winsen.de