Kyffhäuserkameradschaft Müden feiert 125-jähriges Jubiläum

Schiesssport Von Extern | am Fr., 30.07.2021 - 18:52

MÜDEN/ÖRTZE. Anlässlich des 125-jährigen Bestehens der Kyffhäuserkameradschaft Müden (Örtze) e.V. konnte Bürgermeister Frank Bröhl dem Vereinsvorsitzenden Peter Abitz im kleinen Kreis eine Urkunde der Gemeinde Faßberg überreichen. Im Namen von Rat und Verwaltung gratulierte er zum besonders hohen Vereinsjubiläum und sprach allen Mitgliedern Dank und Anerkennung aus.

Am 16. Februar 1896 erfolgte die Antragstellung zur Gründung einer Kyffhäuser Kameradschaft in Müden (Örtze) mit 37 Mitgliedern beim damaligen Kaiser Wilhelm II. Die Genehmigung zur Gründung erfolgte am 4. Juni 1896 und der Beitritt in den deutschen Kriegerbund erfolgte im Juli 1896. Die Kameradschaft hat das letzte deutsche Kaiserreich und zwei Weltkriege "erlebt".

In der heutigen Zeit setzt sich die Kyffhäuserkameradschaft mit der Kulturpflege, dem Denkmalschutz, der Förderung des Heimatgedankens, der Alters- und Wohlfahrtspflege und vor allem dem Sportschießen auseinander. Bürgermeister Bröhl wünscht allen Mitgliedern weiterhin gutes Gelingen und fügt mit einem Augenzwinkern hinzu, dass nur noch der Posaunenchor in Müden (Örtze) älter sei.

Foto: (von links) Hans-Heinrich Euhus, Peter Abitz, Bürgermeister Frank Bröhl, Inge Fender und Jana Heins (Gemeinde Faßberg) beim Überreichen der Urkunde.