Log empty
Familienanzeigen Stellenmarkt

Celle

Ländliche Produkte und Brauchtum beim Herbstmarkt der Landfrauen

07.10.2018 - 10:35 Uhr     CELLEHEUTE    0
Fotos: Peter Müller


CELLE. Es waren viele Besucher, die gestern auf den Herbstmarkt der Landfrauen an der Stadtkirche in der Celler Innenstadt strömten. Die Kreislandfrauenvorsitzende Ilsedore Heidmann bedankte sich in ihrer Rede bei allen Landfrauen, die ihre Stände so liebevoll hergerichtet haben. Neben selbstgemachten Marmeladen, Suppen, Kuchen wurden Dekoartikel wie Sträuße und Kränze angeboten.



Zur offiziellen Eröffnung um 9.30 Uhr wurde das Programm durch das Jagdhornbläserkorps der Jägerschaft Celle und die Volkstanzgruppe Hohne abgerundet. Am Stand der Landfrauen zum Bildungsprojekt „Transparenz schaffen“ stellten die Projektleiterinnen Anette Ebmeyer und Silke Drögemüller die verschiedensten Projekte an Schulen und auf Bauernhöfen vor und verdeutlichten das Engagement der Landfrauen, Kindern zu erklären wo unsere Lebensmittel herkommen und wie sie erzeugt werden. Fragen zum Thema Milcherzeugung im Celler Land wurden den Besuchern am Stand der Initiative „Dialog Milch“ beantwortet. Es präsentierten sich auch das Frauenhaus Celle und die Diakonie Südheide mit ihrem Projekt „Zugabe“, für die der Reinerlös des Marktes gespendet wird.

Unter dem Motto „Wir machen – Die Ernte für deinen Genuss“ waren die Celler Landwirte ebenfalls auf dem Herbstmarkt präsent und führten Gespräche mit den Besuchern und Besucherinnen über Landwirtschaft im Celler Land.  Um 12.00 Uhr wurde der Herbstmarkt mit einer Ernte-Andacht durch Superintendentin Andrea Burgk-Lempart in der Stadtkirche beendet.



Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.